In unserem Dossier fassen wir die jüngsten Ereignisse seit Juli zusammen (wird aktualisiert):

Kundgebung der IG Metall bei Odelo

Artikel vom 25. September
Auf einer Kundgebung der IG Metall vor den Toren von Odelo in Geislingen haben die Mitarbeiter gezeigt, dass sie für die Zukunft des Werks weiter kämpfen. Die nächste Verhandlung steht im Oktober an.

CDU besucht Odelo-Werk in Geislingen

Pressemitteilung vom 7. September
Nicole Razavi und Hermann Färber (CDU) sprechen mit Geschäfts­führung über geplante Werksschließung.

Auslandsinvestitionen werden hinterfragt

Artikel vom 10. August
Odelo hat in jüngerer Vergangenheit stark im Ausland investiert, will das Werk in Geislingen aber schließen. Ein externer Fachmann prüft die Bilanzen.

Oberbürgermeister Frank Dehmer ist erschüttert über das Aus von Odelo

Artikel vom 11. Juli
Geislingens Oberbürgermeister Frank Dehmer will mit den Verantwortlichen reden. Kritik an der Vorgehensweise der Verantwortlichen äußern auch Sascha Binder (SPD) und Alex Maier (Grüne).

Meinung: „Unfaires Verhalten gegenüber Arbeitnehmern“

Kommentar vom 11. Juli
Das Verhalten der Odelo-Geschäftsleitung gegenüber den Arbeitnehmern ist ungerecht. Das schreibt GZ-Redakteur Ruben Wolff in seinem Leitartikel.

Odelo will Werk in Geislingen schließen: 133 Arbeitsplätze bedroht

Artikel vom 8. Juli
Ende 2021 soll Schluss sein. Dann droht 133 Mitarbeitern die Arbeitslosigkeit. Betriebsrat und IG Metall suchen das Gespräch mit der Geschäftsführung.

Geislingen

Dazu die Erstmeldung vom 8. Juli

Geislingen/Region Stuttgart