Geislingen OB Dehmer: „Wir dürfen nicht tatenlos zusehen“

Geislingen / Stefanie Schmidt 13.07.2018
Frank Dehmer und Stephan Durant sprechen im Interview darüber, wie das Stadtmarketing Geislingens Image verändern soll.

Im April hat der Gemeinderat das Strategiepapier, an dem die Agentur Grupp Drei fast drei Jahre lang gearbeitet hat, verabschiedet. Das Konzept, das in Zukunft die Grundlage für das Stadtmarketing bilden soll, hat sich die Stadt über 100 000 Euro kosten lassen. Für OB Dehmer und Stephan Durant vom Geislinger Stadtmarketing gut angelegtes Geld. Beide haben große Erwartungen an die Strategie zur Image-Politur. Die Ziele, die in den kommenden zehn Jahr erreicht werden sollen: Die Geislinger nehmen ihre Stadt positiver wahr, Veranstaltungen und Wanderwege locken viele Besucher an, Geschäftsleute und Händler, die nach einem Standort suchen, sehen: „In Geislingen läuft was.“ „Dann können wir im Vergleich mit anderen Städten punkten, die nicht so viel in die Waagschale werfen können wie wir“, sagt Dehmer im GZ-Interview

Das komplette Interview mit Frank Dehmer und Stephan Durant lesen Sie am Samstag (14. Juli) im E-Paper der Geislinger Zeitung und in der gedruckten Ausgabe.

Info
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel