Stadtkapelle Neue Handschrift deutlich erkennbar

Die Stadtkapelle probt fürs Jahreskonzert am 19. November in der Geislinger Jahnhalle  Foto: Alexander Bilgery
Die Stadtkapelle probt fürs Jahreskonzert am 19. November in der Geislinger Jahnhalle Foto: Alexander Bilgery © Foto: Foto: Alexander Bilgery
Geislingen / swp 03.11.2016

Die Musiker der Stadtkapelle Geislingen stecken derzeit mitten in den intensiven Vorbereitungen auf das Jahreskonzert des Musikvereins, das am 19. November in der Jahnhalle stattfindet. Beginn ist um 19 Uhr.

Nach dem erfolgreichen Kirchenkonzert im April sowie der Unterhaltungssaison im Frühjahr und Sommer studiert das Orchester nun seit Anfang September ein gleichsam anspruchsvolles und für die Zuhörer ansprechendes Programm ein.

Die Handschrift des neuen Dirigenten Normand DesChênes, der die Stadtkapelle Geislingen seit Januar leitet, wird mittlerweile schon sehr deutlich.

Sein besonderes Augenmerk legt er auf eine fein ausbalancierte Intonation und Dynamik sowie rhythmische Präzision. Dies zeigt sich besonders in den Highlights des kommenden Konzerts: ­DesChênes wählte dafür die Overtüre „Lawrence of Arabia“, die Titelmusik des gleichnamigen Films mit Omar Sharif, das Medley „Pirates of the Caribbean“ mit den Melodien aus „Fluch der Karibik“ sowie Michael Flatley’s „Lord of the Dance“, der bekannten Irish-Dance-Show.

Diese und weitere Stücke wurden auf einem Probewochenende, das unlängst auf dem Stettenhof in Mödingen (Landkreis Dillingen) stattfand, intensiv geprobt. Dabei verpasste Dirigent DesChênes den Stücken in mehreren Gesamt- und Satzproben den nötigen Feinschliff.

Am Jahreskonzert treten weiter  ein von Alexander Bilgery geleitetes Jugend-Gemeinschaftsorchester auf,  bestehend aus dem Jugendblasorchester des Musikvereins, der Jugendkapelle des Musikvereins Nellingen und Schülern der Musikschule Geislingen. Außerdem das Jugendstreichorchester der Musikschule Geislingen, geleitet von Holger Frey.

Info  Karten sind im Vorverkauf bei allen Musikern der Stadtkapelle Geislingen und im Kiosk in der Sternplatzpassage und an der Abendkasse erhältlich. Jugendliche unter 16 Jahren haben freien Eintritt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel