Geislingen GZ-Leser gehen wieder auf Tour

Geislingen / Von Michael Rahnefeld 04.07.2018
Die GZ-Leser sind zu vier Ausflügen im August eingeladen. Ab sofort gibt es die Tickets für die spannenden Tagestrips durchs Ländle.

Das sommerliche GZ-Ausflugsprogramm steht, ab 4. August gehen die GZ-Leser an vier Samstagen wieder auf Tour. Dreimal mit dem Bus, einmal mit der Bahn. Auch in diesem Jahr wurde wieder darauf geachtet, dass möglichst für jeden Geschmack etwas dabei ist. Im Vordergrund bei den Ausflügen durchs Ländle stehen Heimatbezug, Geschichte, Kunst und Kultur, aber auch Zeitgeist, Geselligkeit, Kulinarik und vor allem gute Laune.

Die Tagestrips werden wieder von der Kreissparkasse Göppingen großzügig gesponsert. Damit ist gesichert, dass wir sie zu moderaten Preisen anbieten können, sodass eine Teilnahme auch mit kleinem Geldbeutel möglich ist. Zumeist versorgt das Geldinstitut die Ausflügler sogar noch mit kleinen Leckereien, damit werden die Fahrten zusätzlich versüßt.

 Und weil die GZ kein professionelles Touristikunternehmen ist, bemühen wir erfahrene Partnerinnen, um zum einen möglichst spannende Ziele zu bieten und einen reibungslosen Ablauf zu gewähren. Die Damen der Schwäbischen Landpartie haben sich wieder richtig ins Zeug gelegt und ein abwechslungsreiches Programm erarbeitet. Bahnexperte Korbinian Fleischer betreut die Zugfahrt nach Gundelsheim.

Wobei wir schon bei den Zielen wären. Den Auftakt bildet am Samstag, 4. August, eine Fahrt in die Trutzfeste Vellberg im Kreis Schwäbisch Hall, die eine sehr lange Geschichte hat. Nach der eingehenden Besichtigung und dem Mittagessen in Vellberg, reisen die Ausflügler weiter in Richtung Abtsgmünd. Dort wird das Schloss Hohenstadt angesteuert mit seinen prächtigen Heckengärten. Im Schloss leben Reinhard Graf Adelmann und Gräfin Anne. Bei ihnen sind die GZ-Leser nachmittags zur Kaffeestunde willkommen.

Mit der Bahn geht es dann am darauffolgenden Samstag, 11. August, nach Gundelsheim am Neckar. Wie immer fahren wir mit regulären Zügen ohne Reservierung und Sitzplatzgarantie, das macht die Ausfahrt etwas spannend. Junggebliebene Senioren stecken das ganz locker weg, man sollte aber bei allen Ausflügen halbwegs gut zu Fuß sein, denn es bleibt nicht aus, dass auch gelaufen wird. Sofern der Zug pünktlich ist, sind die Ausflügler gegen 10 Uhr in Gundelsheim. Dort werden drei Gruppen bei humorvollen Themenführungen mit historischen Figuren nach einem Empfang vor dem Rathaus das Städtchen erkunden. Natürlich wird dabei auch Wein verkostet. Die Rückfahrt erfolgt in Gundelsheim um 16 Uhr, Ankunft in Geislingen ist fahrplanmäßig gegen 18.30 Uhr.

Das oberschwäbische Kurstädtchen Bad Waldsee mit dem Hymer Museum (Geschichte des mobilen Reisens, Camping und Caravan) sowie das 360-Grad-Asisi-Panorama von Rom im Gasometer in Pforzheim sind die Ziele der beiden Ausflüge am 18. und  25. August.  Beide spannende Ziele werden mit Bussen angefahren. In Pforzheim kann noch das Oechsle-Fest besucht werden.

Ab heute gibt’s Karten für die GZ-Ausflüge

Samstag, 4. August: Mit dem Bus nach Vellberg und zum Schloss Hohenstadt. Die Ausflügler erwartet eine Stadtführung und ein Kaffeenachmittag im Rittersaal.

Samstag, 11. August: 
Bahnfahrt nach Gundelsheim am Neckar. Dort in der alten Deutschordensstadt gibt es eine Stadt- und Weinerlebnisführung mit Kostproben.

Samstag, 18. August:
Mit dem Bus zum Hymer Museum ins oberschwäbische Bad Waldsee. Nach dem Museumsbesuch geht es zum gemütlichen Bummel ins Kurstädtchen.

Samstag, 25. August: Mit dem Bus in die Goldstadt Pforzheim und dort zum Gasometer mit dem Rom-Panorama von Asisi. Danach Oechsle-Fest in der Stadt.

Tickets: Ab heute, Punkt 9 Uhr, gibt es für alle GZ-Ausflüge Karten in der Geschäftsstelle der GEISLINGER ZEITUNG, Hauptstraße 38, Geislingen, telefonische Buchung nur unter: ☎ (07331) 2 02 27.

Nach Möglichkeit sollten die bestellten Karten gleich bezahlt und abgeholt werden. Bitte beachten, dass für alle Ausflüge die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel