Konzert Musik der Shakuhachi: Stille hören

Dr. Jim Franklin spielt auf der  japanischen Bambusflöte Shaku­hachi.
Dr. Jim Franklin spielt auf der japanischen Bambusflöte Shaku­hachi. © Foto: Veranstalter
Geislingen / swp 06.10.2017

Der australische Musiker und Komponist Dr. Jim Franklin gibt am Samstag, 14. Oktober um 19.30 Uhr in der Geislinger Martinskirche ein Konzert mit besinnlicher Musik der japanischen Bambusflöte Shakuhachi. Die faszinierenden Klänge dieses Instruments sind Ausdruck der meditativen Kultur des Zen-Buddhismus in Japan. Bereits beim Musikstudium setzte sich Franklin intensiv mit den kulturellen Traditionen Japans auseinander.

Nach Studien der Bambusflöte in Sydney/Australien und Tokio/Japan erhielt er 1996 von dem japanischen Altmeister Yokoyama Katsuya den Titel Shihan („Meister“) und somit die Lehr- und Konzertbefugnis. Seit 2004 lebt Dr. Jim Franklin in Deutschland. In diesem Konzert spielt er eine Auswahl der jahrhundertealten traditionellen Stücke, der so genannten Honkyoku.

Die Shakuhachi ist ein Instrument mit sehr einfacher Kon­struktion. Ursprünglich wurde das Instrument in seiner jetzigen Form etwa vom 16. Jahrhundert an von Zen-Buddhistischen Mönchen als meditative Übung gespielt.Die Tradition der Honkyoku ist bis heute durch mehrere Schulen von Meister zu Schüler weitergegeben worden.