Kommentar Kommentar von Kathrin Bulling: Mit einem Studium fürs Leben profitieren

Wünscht den Erstsemestern in Geislingen ein gutes Studium: GZ-Redakteurin Kathrin Bulling
Wünscht den Erstsemestern in Geislingen ein gutes Studium: GZ-Redakteurin Kathrin Bulling © Foto: Markus Sontheimer
Geislingen / Kathrin Bulling 21.03.2017

Endlich nicht mehr Schulfächer ertragen müssen, die einem nicht liegen – stattdessen erforschen, was einen wirklich interessiert: Vor den Erstsemestern der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) liegt eine spannende Zeit. Sie studieren die nächsten Jahre Automobilwirtschaft, Gesundheits- und Tourismusmanagement oder Unternehmensführung.

„Wir wollen Sie zum Weltbürger im Humboldtschen Sinn machen“, kündigte Rektor Andreas Frey in der Eröffnungsveranstaltung an. Ein ­lobenswertes Ziel: Zum Studium gehört viel mehr als der Erwerb von Fachwissen und das Schreiben von Seminararbeiten.

In den nächsten Semestern eignen sich die Studenten, so ist zu hoffen, auch viele andere ­Fähigkeiten an, die wichtig sind – nicht nur für den Beruf, sondern für ihre Herzensbildung.

Im Umgang mit ihren Kommilitonen und den Lehrenden, in Praxis- und Auslandssemestern lernen sie Toleranz für andere Auffassungen, Konzentration auf das Wesentliche, Offenheit für neue Ideen und Durchhaltevermögen in stressigen Zeiten. Sie schließen Freundschaften und lernen sich selbst besser kennen. Auch wenn das Neue, Unbekannte manchmal furchteinflößend wirkt: Jeder Ersti wird von den Erfahrungen, die er und sie in Geislingen macht, profitieren.

In ­diesem Sinne: Eine gute und intensive Zeit beim Studium an der HfWU!