Gut zwei Stunden dauerte gestern die Beratung im Geislinger Gemeinderat über die Hintergründe der Beauftragung des Architekten Horst Höfler für die MiGy-Generalsanierung. Den zahlreichen Zuhörern, die extra für diesen Tagesordnungspunkt in den Kapellmühlsaal gekommen waren, dürfte anschließend der Kopf geraucht haben, so vollgepackt mit Informationen und Zahlen waren die meisten Redebeiträge.

Es war, wie zu vermuten, vor allem Sascha Bin...