Der Täter muss die Stiche mit „hoher Intensität“ ausgeführt haben, sagte der Rechtsmediziner Sebastian Kunz am zweiten Prozesstag zum Mordfall im Juni in Geislingen. Bei der Verhandlung am 12. Januar vor dem Landgericht Ulm sagten sieben Zeugen aus, nachdem zum Prozessauftakt nur die Anklageschrift verlesen wurde, weil ein Verteidiger in Quarantäne musste (wir berichteten).
Ein 21-Jähriger wird des Mordes beschuldigt und einem 32-Jährig...