Geislingen an der Steige Markus Mändle wird Mitglied in Forschernetzwerk

Markus Mändle ist Teil der AG Genossen- schaftswissenschaftlicher Institute.
Markus Mändle ist Teil der AG Genossen- schaftswissenschaftlicher Institute. © Foto:  
Geislingen an der Steige / SWP 17.12.2015
Der Geislinger Professor Dr. Markus Mändle ist zum Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Genossenschaftswissenschaftlicher Institute ernannt worden.

Die Arbeitsgemeinschaft Genossenschaftswissenschaftlicher Institute (AGI) ist die zentrale Kommunikationsplattform von Wissenschaftseinrichtungen, die sich in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit Genossenschaftsforschung beschäftigen. Sie verfolgt das Ziel, den Austausch und die Weiterentwicklung von Wissen über Genossenschaften national wie international zu fördern.

Getragen wird die AGI von Forschungseinrichtungen an den Universitäten Berlin (HU), Erlangen-Nürnberg, Fribourg, Gießen, Halle, Hamburg, Hohenheim, Innsbruck, Köln, Luzern, Marburg, Münster und Wien (U sowie WU) als ordentliche Mitglieder. Zu außerordentlichen Mitgliedern der AGI können Persönlichkeiten ernannt werden, die sich im Bereich der wissenschaftlichen Forschung und Lehre mit Genossenschafts- und Kooperationswesen befassen. Dazu gehört nun der Geislinger Genossenschaftsforscher Professor Mändle, der an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) das Institut für Kooperationswesen (IfK) leitet und Mitglied des Instituts für Genossenschaftswesen an der Humboldt-Universität zu Berlin ist.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel