Geislingen an der Steige Lions Club überreicht 7500 Euro für zwei Sozialprojekte

Sie überreichten an den erfreuten GZ-Geschäftsführer Wolfgang Braig (links) für die GZ-Weihnachtsaktion den Spendenscheck des Lions Clubs Geislingen mit der beachtlichen Summe von 7500 Euro: (von links) Oberbürgermeister Wolfgang Amann, Reinhard Dünn, Horst Gerlach und Böhmenkirchs früherer Bürgermeister Jürgen Lenz. Foto: Markus Sontheimer
Sie überreichten an den erfreuten GZ-Geschäftsführer Wolfgang Braig (links) für die GZ-Weihnachtsaktion den Spendenscheck des Lions Clubs Geislingen mit der beachtlichen Summe von 7500 Euro: (von links) Oberbürgermeister Wolfgang Amann, Reinhard Dünn, Horst Gerlach und Böhmenkirchs früherer Bürgermeister Jürgen Lenz. Foto: Markus Sontheimer
Geislingen an der Steige / RODERICH SCHMAUZ 28.11.2012
Ein musikalischer und finanzieller Auftakt nach Maß: Vom Benefizkonzert mit Liz Howard und den Preoria Dixie Walkers haben Vertreter des Lions-Club 7500 Euro für die GZ-Weihnachtsaktion überreicht.

Vor zehn Tagen sorgten in der hervorragend besuchten Geislinger Jahnhalle die Preoria Dixie Walkers um Jochen Buck und Gerald Kresse mit der Sängerin Liz Howard und dem Pianisten Christian Doepke für einen schwungvollen Jazzabend. Das Nachspiel des Benefizkonzerts fand gestern in den Räumen der GZ-Redaktion statt.

Vertreter des Lions Clubs, der das Jazzkonzert organisiert hatte, überreichten den stolzen Erlös: 7500 Euro. Das Geld kommt im Rahmen der GZ-Weihnachtsaktion "Gemeinsam gehts besser" zwei Sozialprojekten zugute: dem "Geislinger Gutscheinheft" und der "Skaterbahn".

Oberbürgermeister Wolfgang Amann dankte den Helfern der Lions und der jungen "Leos". Bis hin zum Getränkeverkauf und der Garderobe sei der Erlös in die Spendenkasse geflossen. Zum Ergebnis trugen maßgeblich großzügige Sponsoren bei: Professor Buck, Gerald Kresse, die Kaiser-Brauerei, Burkhardt-Säfte, Michael Lang, Anika Lang und die Druckerei Maurer.

Amann hofft, dass nun der Grundstock gelegt ist, damit die GZ-Weihnachtsaktion am Ende die Spendenschallmauer von 100.000 Euro durchbricht. "So kann es weitergehen", freute sich GZ-Geschäftsführer Wolfgang Braig, als ihm der symbolische große Scheck überreicht wurde.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel