Geislingen an der Steige Leseclub endet mit Party

Bei der Abschlussparty der Leseclub-Aktion in der Geislinger Stadtbücherei bekamen die Teilnehmer von Büchereileiter Benjamin Decker eine Urkunde, die ihre Leseleistung dokumentiert.
Bei der Abschlussparty der Leseclub-Aktion in der Geislinger Stadtbücherei bekamen die Teilnehmer von Büchereileiter Benjamin Decker eine Urkunde, die ihre Leseleistung dokumentiert. © Foto: Markus Sontheimer
Geislingen an der Steige / SWP 04.10.2014
Gut 120 Gäste drängten in die Stadtbücherei, stand doch die Abschlussparty der Sommer-Leseclub-Aktion "Heiß auf Lesen" auf dem Programm.

Insgesamt 105 Kinder und Jugendliche hatten in Geislingen bei der fünften Auflage der Leseclub-Aktionen "Heiß auf Lesen" und "Heiß auf Lesen junior" mitgemacht und insgesamt 932 Bücher im Zeitraum von Mitte Juli bis Ende September gelesen. Die Aktion ist eine Initiative zur Leseförderung bei Kindern und Jugendlichen außerhalb der Schulzeit. Bibliotheken präsentieren eigens für die Aktion ausgewählte Bücher für die Clubmitglieder. Wer mindestens drei Bücher gelesen hat und dazu Fragen beantworten kann, bekommt eine Urkunde und bei der Verlosung auf der Abschlussparty haben alle Teilnehmer die Chance, einen attraktiven Preis zu gewinnen.

Besonders viele Bücher hat dabei Theresa Berg verschlungen, die 60 Titel las und auch Baldo Söll gehört mit 28 gelesenen Büchern zu den Viellesern. Sie beide, aber auch alle anderen Teilnehmer, von denen bei der Abschlussparty die meisten im Lesecafé der Bücherei versammelt waren, nahmen aus der Hand von Büchereileiter Benjamin Decker eine Urkunde entgegen, die ihre Leseleistung dokumentiert.

Sicherlich mit der größten Spannung wurde aber die Verlosung der Preise erwartet: Gutscheine für Museumsbesuche, Schwimmbadeintritte, Kinoabende oder den Laichinger Kletterwald waren ebenso in der Lostrommel wie ein E-Book-Reader, mit dem die Online-Bibliothek der Stadtbücherei genutzt werden kann.

Damit die Wartezeit bis zur Verlosung nicht lange wurde, sorgte die Starterband der Musikschule Geislingen unter der Leitung von Jan Kaspschyk für fetzige Musik.

Bei Limo, Chips und Popcorn lauschten die Kinder, Jugendlichen und Eltern den jungen Ensemble-Mitgliedern, bei denen einige sogar als Solisten einen großen Auftritt hatten und dabei einen großen Eindruck bei den Zuhörern hinterließen.

Zum Abschluss wurden noch zwei Personen ausgelost, die die Chance auf einen der Hauptpreise haben: Zwei Familienwochenenden im Europa-Park Rust und drei Familienwochenenden in einer baden-württembergischen Jugendherberge. Diese werden im Oktober im Stuttgarter Regierungspräsidium verlost. Dort ist die Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen beheimatet, die "Heiß auf Lesen" seit 2010 für die Bibliotheken im Regierungsbezirk koordiniert. Vergangenes Jahr ging einer dieser Hauptpreise nach Geislingen.