Kreis Göppingen Krankenstand ist gestiegen

Kreis Göppingen / SWP 13.03.2012

Der Krankenstand im Südwesten ist nach Angaben der AOK Baden-Württemberg seit 2008 erstmals leicht gestiegen. Mit 4,7 Prozent habe er im vergangenen Jahr 0,1 Prozentpunkte über dem Vorjahreswert gelegen, teilte die größte gesetzliche Krankenkasse Baden-Württembergs in Stuttgart mit. Und auch im Kreis Göppingen zeigt sich diese Tendenz. Der Krankenstand bei den Versicherten der IKK in den Landkreisen Esslingen und Göppingen ist gegenüber dem Vorjahr leicht gestiegen und lag 2011 bei 4,4 Prozent. Das geht laut Pressemitteilung aus einer aktuellen Analyse der Kasse hervor. Damit entspricht der Krankenstand in der Region genau dem Durchschnittswert für Baden-Württemberg. Grundlage sind die Arbeitsunfähigkeitsdaten von knapp 30 000 erwerbstätigen Versicherten der IKK classic im Bereich der IKK-Regionaldirektion Esslingen-Göppingen.