Kommentar Isabelle Jahn: „Neue Haltestelle bringt viel“

GZ-Redakteurin Isabelle Jahn
GZ-Redakteurin Isabelle Jahn © Foto: Markus Sontheimer
Geislingen / Isabelle Jahn 23.08.2018
Eine Haltestelle beim Kaufland in den Neuwiesen ermöglicht Senioren mehr Selbstständigkeit, meint GZ-Redakteurin Isabelle Jahn.

Kommt der Supermarkt nicht zu Ihnen, kommen Sie besser zu ihm – das wäre ein Werbespruch für die geplante Haltestelle in den Neuwiesen. Wenn es schon kein Kaufland mehr gibt, können Bürger aus der Oberen Stadt und von anderswo ab Januar 2019 immerhin mit dem Stadtbus zu jeder Stunde direkt in die Neuwiesen fahren und dort ihre Einkäufe erledigen. Große Werbung wird dafür allerdings kaum nötig sein, ist der Wunsch nach einem solchen Angebot doch schon lange bei vielen Geislingern groß. Endlich wird er erfüllt.

Menschen mit Auto werden zwar weiterhin den bequemeren Weg wählen und eher nicht auf den Bus umsteigen. Im eigenen Kofferraum lassen sich volle Tragetaschen immer noch am leichtesten transportieren. Das Angebot, mit dem Bus zum Supermarkt und von dort wieder zurück nach Hause zu fahren, ist aber für viele ältere Menschen eine Entlastung. Vor allem für die, die keine Wahl haben und auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind. Sie müssen dann niemand anderen losschicken, um für sie einzukaufen und sind selbstständig, zum einen. Zum anderen – und das ist mindestens genauso wichtig – kommt man beim Einkaufen unter Leute, trifft Bekannte am und im Laden oder vielleicht schon im Bus dorthin.

Dass der Geisl-Blitz ab Januar seine Route innerhalb der Fünftälerstadt ausdehnt, ist mit ein Verdienst von Bürgern, die sich mit Durchhaltevermögen für diese Ergänzung im Nahverkehrsplan eingesetzt haben. Stadtseniorenrat und Stadt- beziehungsweise Kreisbehindertenring haben als Sprachrohr fungiert, sodass die vielen Mitspracheberechtigten gemeinsam eine Lösung gefunden haben und Theorie in die Praxis umgesetzt wird. Hoffentlich steigen dann tatsächlich genug Fahrgäste in den Neuwiesen ein und aus, damit die neue Haltestelle ihren Platz im Fahrplan auch behält und die Mühe sich gelohnt hat.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel