Geislingen an der Steige Kaufmännische kooperiert mit der Hochschule

SWP 21.04.2016
Die Kaufmännische Schule Geislingen und die Hochschule schließen einen Kooperationsvertrag. Absolventen sollen in der Region gehalten werden.

Nur zufriedene Gesichter gab's am Dienstag in der Geislinger Hochschule, als der Schulleiter der Kaufmännischen Schule Geislingen (KSG), Roland Rimbach, der Rektor der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) Nürtingen-Geislingen, Professor Dr. Andreas Frey und Professor Dr. Gerhard Mauch, Dekan der Fakultät Wirtschaft und Recht, eine Vereinbarung unterzeichneten. Darin wird besiegelt, die Kooperation zwischen beiden Bildungseinrichtungen noch weiter auszubauen. Ziel der Kooperation ist es zunächst, für die Schüler und angehenden Studenten eine Optimierung des Übergangs zwischen Schule und Studium zu schaffen.

Darüber hinaus soll für gute Absolventen der Kaufmännischen Schule ein Anreiz zum Verbleib in der Region geschaffen werden, um so auch den Standort Geislingen zu stärken. Der Vertrag sei ein weiterer Schritt in einer Zusammenarbeit, die für beide Seiten Vorteile bringe, so Schulleiter Roland Rimbach. Schon seit geraumer Zeit finden immer wieder gemeinsame Veranstaltungen der Kaufmännischen Schule und der HfWU statt. So besuchten Schüler des Wirtschaftsgymnasiums den Tag der Finanzen der Hochschule in Nürtingen. In den Schulferien konnten Schüler im Rahmen eines Schnupperstudiums Student auf Probe sein, gemeinsam mit "echten" Studenten als Mentoren Vorlesungen hören und Seminare besuchen. Des Weiteren wird der für die Abiturprüfung relevante Seminarkurs von einem Hochschullehrer mitbetreut, und für die teilnehmenden Schüler besteht die Möglichkeit, die Bibliothek der Hochschule zu nutzen. Schließlich trafen sich knapp 30 Lehrer der KSG mit den Studiendekanen der Fakultät Wirtschaft und Recht zum Informationsaustausch.

Und es ist Weiteres geplant: So beispielsweise ein Mathematikaufbaukurs an der Kaufmännischen Schule für die Schulabsolventen zur Vorbereitung auf die Anforderungen an der Hochschule. Bei den Nachhaltigkeitstagen Baden-Württemberg im Juni arbeitet eine studentische Projektgruppe des Studiengangs Energie- und Ressourcenmanagement mit Schülern der Eingangsklassen am Wirtschaftsgymnasium zusammen. Die neu gegründete Schülergenossenschaft der KSG wird bei einer Infoveranstaltung von Professor Dr. Markus Mändle vertiefend in das Themenfeld "Genossenschaften" eingeführt.

Auch die Hochschule profitiert von der Kooperation: Durch die Vernetzung beider Institutionen wird den künftigen Studenten durch frühzeitige und gezielte Informationen eine fundierte Studienfachentscheidung ermöglicht, von der sowohl die künftigen Studenten als auch die Hochschule profitieren.