Bildergalerie Jürgen Klinsmann besucht geplantes „K 19“ in Geislingen

Jürgen Klinsmann hat am Montagmorgen die Karlstraße 19 besucht, in der das Kinderhaus "K 19" entstehen soll. Es ist ein gemeinsames Projekt der Stadt und Agapedia, der Stiftung des ehemaligen Weltklasse-Fußballers aus Geislingen. Klinsmann ist Eigentümer des Gebäudes, in dem sich einst Sport Gass befand.
© Foto: Markus Sontheimer
Jürgen Klinsmann hat am Montagmorgen die Karlstraße 19 besucht, in der das Kinderhaus "K 19" entstehen soll. Es ist ein gemeinsames Projekt der Stadt und Agapedia, der Stiftung des ehemaligen Weltklasse-Fußballers aus Geislingen. Klinsmann ist Eigentümer des Gebäudes, in dem sich einst Sport Gass befand.
© Foto: Markus Sontheimer
Jürgen Klinsmann hat am Montagmorgen die Karlstraße 19 besucht, in der das Kinderhaus "K 19" entstehen soll. Es ist ein gemeinsames Projekt der Stadt und Agapedia, der Stiftung des ehemaligen Weltklasse-Fußballers aus Geislingen. Klinsmann ist Eigentümer des Gebäudes, in dem sich einst Sport Gass befand.
© Foto: Markus Sontheimer
Jürgen Klinsmann hat am Montagmorgen die Karlstraße 19 besucht, in der das Kinderhaus "K 19" entstehen soll. Es ist ein gemeinsames Projekt der Stadt und Agapedia, der Stiftung des ehemaligen Weltklasse-Fußballers aus Geislingen. Klinsmann ist Eigentümer des Gebäudes, in dem sich einst Sport Gass befand.
© Foto: Markus Sontheimer
Jürgen Klinsmann hat am Montagmorgen die Karlstraße 19 besucht, in der das Kinderhaus "K 19" entstehen soll. Es ist ein gemeinsames Projekt der Stadt und Agapedia, der Stiftung des ehemaligen Weltklasse-Fußballers aus Geislingen. Klinsmann ist Eigentümer des Gebäudes, in dem sich einst Sport Gass befand.
© Foto: Markus Sontheimer
Jürgen Klinsmann hat am Montagmorgen die Karlstraße 19 besucht, in der das Kinderhaus "K 19" entstehen soll. Es ist ein gemeinsames Projekt der Stadt und Agapedia, der Stiftung des ehemaligen Weltklasse-Fußballers aus Geislingen. Klinsmann ist Eigentümer des Gebäudes, in dem sich einst Sport Gass befand.
© Foto: Markus Sontheimer
Jürgen Klinsmann hat am Montagmorgen die Karlstraße 19 besucht, in der das Kinderhaus "K 19" entstehen soll. Es ist ein gemeinsames Projekt der Stadt und Agapedia, der Stiftung des ehemaligen Weltklasse-Fußballers aus Geislingen. Klinsmann ist Eigentümer des Gebäudes, in dem sich einst Sport Gass befand.
© Foto: Markus Sontheimer
Jürgen Klinsmann hat am Montagmorgen die Karlstraße 19 besucht, in der das Kinderhaus "K 19" entstehen soll. Es ist ein gemeinsames Projekt der Stadt und Agapedia, der Stiftung des ehemaligen Weltklasse-Fußballers aus Geislingen. Klinsmann ist Eigentümer des Gebäudes, in dem sich einst Sport Gass befand.
© Foto: Markus Sontheimer
Jürgen Klinsmann hat am Montagmorgen die Karlstraße 19 besucht, in der das Kinderhaus "K 19" entstehen soll. Es ist ein gemeinsames Projekt der Stadt und Agapedia, der Stiftung des ehemaligen Weltklasse-Fußballers aus Geislingen. Klinsmann ist Eigentümer des Gebäudes, in dem sich einst Sport Gass befand.
© Foto: Markus Sontheimer
Jürgen Klinsmann hat am Montagmorgen die Karlstraße 19 besucht, in der das Kinderhaus "K 19" entstehen soll. Es ist ein gemeinsames Projekt der Stadt und Agapedia, der Stiftung des ehemaligen Weltklasse-Fußballers aus Geislingen. Klinsmann ist Eigentümer des Gebäudes, in dem sich einst Sport Gass befand.
© Foto: Markus Sontheimer
Jürgen Klinsmann hat am Montagmorgen die Karlstraße 19 besucht, in der das Kinderhaus "K 19" entstehen soll. Es ist ein gemeinsames Projekt der Stadt und Agapedia, der Stiftung des ehemaligen Weltklasse-Fußballers aus Geislingen. Klinsmann ist Eigentümer des Gebäudes, in dem sich einst Sport Gass befand.
© Foto: Markus Sontheimer
Jürgen Klinsmann hat am Montagmorgen die Karlstraße 19 besucht, in der das Kinderhaus "K 19" entstehen soll. Es ist ein gemeinsames Projekt der Stadt und Agapedia, der Stiftung des ehemaligen Weltklasse-Fußballers aus Geislingen. Klinsmann ist Eigentümer des Gebäudes, in dem sich einst Sport Gass befand.
© Foto: Markus Sontheimer
Jürgen Klinsmann hat am Montagmorgen die Karlstraße 19 besucht, in der das Kinderhaus "K 19" entstehen soll. Es ist ein gemeinsames Projekt der Stadt und Agapedia, der Stiftung des ehemaligen Weltklasse-Fußballers aus Geislingen. Klinsmann ist Eigentümer des Gebäudes, in dem sich einst Sport Gass befand.
© Foto: Markus Sontheimer
Jürgen Klinsmann hat am Montagmorgen die Karlstraße 19 besucht, in der das Kinderhaus "K 19" entstehen soll. Es ist ein gemeinsames Projekt der Stadt und Agapedia, der Stiftung des ehemaligen Weltklasse-Fußballers aus Geislingen. Klinsmann ist Eigentümer des Gebäudes, in dem sich einst Sport Gass befand.
© Foto: Markus Sontheimer
Jürgen Klinsmann hat am Montagmorgen die Karlstraße 19 besucht, in der das Kinderhaus "K 19" entstehen soll. Es ist ein gemeinsames Projekt der Stadt und Agapedia, der Stiftung des ehemaligen Weltklasse-Fußballers aus Geislingen. Klinsmann ist Eigentümer des Gebäudes, in dem sich einst Sport Gass befand.
© Foto: Markus Sontheimer
Geislingen / 15. Oktober 2018, 11:32 Uhr

Klinsmann wirbt für Kinderhaus

Jürgen Klinsmann rührte am heutigen Montagmorgen in Geislingen die Werbetrommel für das geplante Kinderhaus „K 19“.

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.