Die Geislinger Heilerziehungspflegerin Jennifer Hummel wog bei der SAT.1-Abnehm-Show „The Biggest Loser“ vom vergangenen Sonntag noch 89,7 Kilo. Damit hat die 28-Jährige ihr Startgewicht vom 138 Kilo um 48,3 Kilo reduziert und schaffte es in der Sendung erneut um eine Woche weiter.

Auch zu Hause trainiert Jennifer intensiv

Weil es sich bei der Abnehm-Show um eine Aufzeichnung handelt, war Jenny zwischen der Sendung am vorletzten Sonntag und der Sendung am gestrigen Sonntag in der Realität sechs Wochen zu Hause. Auch dort trainierte sie intensiv sechsmal pro Woche weiter. Mit Erfolg: Die Waage zeigte am Sonntag in Lermoos in Österreich 12,3 Kilo weniger als bei ihrem Abschied aus dem Camp in Andalusien.

Ein „magic moment“ der Staffel

Darüber hinaus wurde den sieben Halbfinalisten von professionellen Stylisten im Vorfeld des Halbfinales ein Look verpasst, der die neue Figur betont. Alle Spiegel waren beim Umstylen abgehängt, erst  danach konnten sich Jennifer Hummel und ihre Mitstreiter selber sehen. 

Trainerin Mareike Spaleck bezeichnet das Umstyling als „magic Moment der Staffel“ – und tatsächlich schien Jennifer Hummel verzaubert: „Sich jahrelang nicht weiblich genug zu fühlen und sich plötzlich als junge, attraktive Frau im Spiegel zu betrachten. Das ist ein positiver Schlag. Ich fühle mich schön.“

Am Sonntag kann Jenny sich für das Finale qualifizieren

Am kommenden Sonntag um 17.45 Uhr zeigt SAT.1, welche der letzten fünf Akteure ins Finale einziehen und welche zwei Herausforderungen Jennifer Hummel bestehen muss, um eine dieser Finalisten zu sein.

Das Finale wird am 28. April um 20.15 Uhr auf SAT.1 ausgestrahlt. Dort kommen sämtliche Camp-Kandidaten noch einmal zusammen und zeigen, wie viel sie zu Hause abgenommen haben.

So fing alles an:

Highlights aus der TV-Show für die Geislingerin:

Das könnte dich auch interessieren: