Geislingen Hygienemängel: Imbiss macht dicht

Fliegen auf den Lebensmitteln und viel Schmutz waren der Grund dafür, dass ein Imbiss in Geislingen am Mittwoch schließen musste.
Fliegen auf den Lebensmitteln und viel Schmutz waren der Grund dafür, dass ein Imbiss in Geislingen am Mittwoch schließen musste. © Foto: Karl-Josef Hildenbrand/ dpa
Geislingen / Swp 08.08.2018
In Geislingen musste am Mittwoch ein Imbiss schließen, weil Kontrolleure dort Ungeziefer und Schmutz vorgefunden hatten.

Am Mittwoch musste ein Schnellimbiss in Geislingen schließen, weil dort Schmutz und Ungeziefer vorgefunden wurden. Lebensmittelkontrolleure des Amtes für Veterinärwesen und Verbraucherschutz hatten den Imbiss, über den sich zuvor Verbraucher beschwert hatten, überprüft. Dabei haben die Experten gravierende Hygienemängel festgestellt, heißt es in einer Pressemitteilung des Amtes: Im Thekenbereich waren einige Arbeitsgeräte und Einrichtungsgegenstände durch alte Fett-, Bratrückstände und Lebensmittelreste stark verschmutzt. Auch die Küche, in der Geflügelfleisch verarbeitet wurde, war unsauber und unhygienisch. Die Einrichtungsgegenstände waren teilweise beschädigt, aufgequollen und versport, heißt es in der Mitteilung weiter. Schädlinge wurden nicht bekämpft, sodass sich im gesamten Betrieb und auf Fleischerzeugnissen viele Fliegen ansammelten.

Wegen dieser unhygienischen Bedingungen haben die Kontrolleure vor Ort angeordnet, die offenen Lebensmittel zu entsorgen und den Imbiss vorläufig zu schließen. Eine Wiedereröffnung kommt erst wieder in Frage, wenn die Mängel behoben wurden und die Behörde dies überprüft hat. Die Verantwortlichen des Imbisses haben zudem mit einer Strafanzeige zu rechnen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel