Kreis Göppingen IHK unterstützt einhellig einen Baumwipfelpfad

PM 15.03.2012

Auf der Bezirksversammlung der Industrie- und Handelskammer Göppingen haben sich gestern die Unternehmer aus allen Branchen uneingeschränkt positiv zum Plan für einen Baumwipfelpfad bei Wiesensteig als touristischem Anziehungspunkt geäußert. Die IHK-Betriebe werten das vor Ort umstrittene Projekt als einzigartige Chance. "Der Kreis Göppingen kann mit dem Baumwipfelpfad eine im weiten Umfeld der Region Stuttgart und der Schwäbischen Alb einmalige Attraktion gewinnen", betonte IHK-Bezirkskammerpräsident Wolf Ulrich Martin. So ein Alleinstellungsmerkmal habe bisher gefehlt. Auf mehrere Fragen gebe es noch keine Antworten. Die Sorgen Betroffener seien verständlich. "Die Bedenken sollten ausgeräumt und die Probleme gelöst werden, ohne das gesamte Projekt in Frage zu stellen", betonte Reiseveranstalter Hans-Ulrich Sihler aus Geislingen. Das Kreisentwicklungskonzept bekenne sich zur Stärkung des Tourismus. Die geschätzten 200 000 bis 250 000 Besucher würden als Käufer oder Konsumenten regionaler Produkte Umsätze in die Region bringen. Der Baumwipfelpfad ergänze vorhandene touristische Angebote wie Wandern, Radfahren oder Geocaching.