Das Regierungspräsidium sieht keinen Grund, den Kreistagsbeschluss zur Helfenstein-Klinik zu kippen. Vor gut zwei Wochen hatte das Geislinger Aktionsbündnis die Behörde eingeschaltet, um zu überprüfen, ob es während der Sitzung zu Verfahrensfehlern gekommen war. Seit gestern liegt die Antwort aus Stuttgart vor: Die Beschlüsse seien „rechtmäßig zustande gekommen“ und „nicht zu beanstanden“.

Wolff hat sich laut RP nichts zu schulde ...