In Drogerien und Lebensmittelmärkten im Raum Geislingen machen sich derzeit Hamsterkäufe aufgrund sich landesweit häufender Coronavirus-Fälle bemerkbar: „Es ist schon extrem“, sagt Marc Dannenmann, Inhaber des Edeka in Deggingen.

Weizenmehl ausverkauft bei Edeka

Weizenmehl sei komplett ausverkauft, auch bei Konserven, Reis, Teigwaren sowie Klopapier und anderen Hygieneartikeln werde der Bestand immer schmaler. Das gilt auch für die Edeka-Filialen in Gosbach und Böhmenkirch, weiß Dannenmann. „Die Nachfrage ist größer als an Weihnachten.“ Der anstehende Umzug in Gosbach und damit verbundene Preissenkungen verstärken den Hamsterkauf-Effekt dort noch.

Hamsterkäufe im Raum Geislingen: Engpässe auch bei Lieferanten

Ob die benötigte Ware bald geliefert wird, ist unklar. Am Donnerstag stehe eine Lieferung an – „aber ich glaube nicht, dass alles geliefert wird, was ich bestellt habe“, macht Dannenmann deutlich. Die Kunden reagierten jedoch entspannt auf ein kleineres Sortiment: „Sie sind schon darauf eingestellt, dass vieles fehlt.“

Göppingen

In der Straub-Mühle in Geislingen geht das Mehl so schnell nicht aus. Auch dort werden aber seit ein paar Tagen auffällig große Mengen gekauft, wie eine Mitarbeiterin berichtet.

Extrem hohe Nachfrage bei Gebauer’s

Bei Gebauer’s in Geislingen sind ebenfalls viele Waren vergriffen, Geschäftsführer Guido Empen spricht von einer „extrem exponierten Nachfrage“. Etwa bei Hefe und Trockenhefe sei die Nachfrage momentan drei- bis viermal so hoch wie sonst. Die Ware sei zwar verfügbar, aber zum einen gebe es aufgrund vieler Bestellungen Verzögerungen in der Lieferkette; zum anderen komme das Personal mit dem Bestücken der Regale zeitweise nicht nach. Besonders eng wurde es laut Empen während der Faschingsferien, als einige Mitarbeiter Urlaub hatten und zu dieser Zeit der erste Corona-Infizierte im Landkreis Göppingen und landesweit festgestellt wurde.

Seife und Desinfektionsmittel rar bei Müller

Ein Mangel an bestimmter Ware ist unter anderem auch im Müller in Kuchen ein Problem, weil sich Menschen mit Vorräten eindecken. Das betrifft vor allem Desinfektionsmittel aller Art sowie Seife und Einweghandschuhe, berichtet die stellvertretende Filialleiterin Heike Brenner: „Manche Regale sind komplett leer.“ Desinfektionsmittel seien erst ab 9. März wieder lieferbar. Einzelne Bestände seien derzeit überhaupt nicht abrufbar.
Coronavirus Baden-Württemberg Kaum Hamsterkäufe in Göppingen

Göppingen

Ausverkaufte Ware bei Lidl und Kaufland

Kunden berichten auch von ausverkauften Waren bei Lidl und Kaufland in Geislingen und Kuchen. Grundnahrungsmittel wie Nudeln, Mehl und Konserven sowie Hygieneprodukte werden momentan sehr stark nachgefragt, heißt es in der Antwort auf eine Anfrage bei Kaufland: „Daher kann es derzeit bei einzelnen Produkten kurzfristig zu Engpässen kommen.“ Die Warenversorgung sei jedoch grundsätzlich gewährleistet. Regale seien teils nur vorübergehend nicht so gut bestückt, bis neue Ware geliefert werde.

Kreis Göppingen

Gewohnter Bestand auf Wochenmarkt in Geislingen

Auf dem Wochenmarkt in Geislingen gab es am Mittwoch noch genug von allem. Größtenteils wird dort ohnehin Ware verkauft, die nicht lange haltbar ist. Johannes Schmid aus Kuchen ist froh, wenn die Nachfrage nach seinen Kartoffeln nicht in die Höhe schnellt: „Wenn plötzlich doppelt so viel gekauft würde, wäre das ein Problem.“ Bei Angelika Bleyer aus Schwabsberg im Ostalbkreis kaufen Wochenmarktbesucher mehr Fleisch, Eier, Nudeln und Wurstdosen als sonst, berichtet die Inhaberin des Stands. Auch Suppenhühner sind momentan äußerst beliebt – „weil die ja gesund machen sollen“, sagt Bleyer.