Seminare Guten Most aus eigenem Streuobst

Kreis Göppingen / swp 07.06.2018

Alte Bewirtschaftungstechniken erleben derzeit eine Renaissance. Ob Sensen mähen, Einwecken oder Mosten – das Wissen früherer Generationen ist wieder schwer gefragt. Für all diejenigen, die gerne mal einen Most aus dem eigenen Obst herstellen wollen – vielleicht im Sinne einer alten Familientradition – oder mit dem Most des letzten Jahres nicht ganz zufrieden waren, bietet der Verein Schwäbisches Streuobstparadies wieder Most-Seminare  für Anfänger und Fortgeschrittene an.

Schon in den letzten vier Jahren erfreuten sich die Most-Seminare des Streuobstparadieses großer Beliebtheit. „Alle Seminare waren gut besucht und wir haben sehr positives Feedback von den Teilnehmern erhalten“, freut sich der stellvertretende Geschäftsführer Alexander Dehm. „Auch dieses Jahr differenzieren wir wieder zwischen Anfängern und Fortgeschrittenen, um noch genauer auf die Bedürfnisse der Teilnehmer einzugehen“, erläutert er.  Für das Seminar haben erneut zwei findige und erfahrene Obstwein-Bereiter aus dem Streuobstparadies ihr Wissen zusammengetragen. August Kottmann aus Bad Ditzenbach und Stefan Holweger aus Rosenfeld-Täbingen haben zusammen mit der Geschäftsstelle des Vereins die Seminare konzipiert.

 Info Anfänger-Seminar „Most und Obstwein selbst gemacht!“; Samstag, 18. August,  10 bis 19 Uhr; Vereinsheim des Obst- und Gartenbauvereins Herrenberg-Mönchberg; Referent: August Kottmann Fortgeschrittenen-Seminar „Most und Obstwein selbst gemacht!“; Samstag, 1. September; 10 bis 19 Uhr; Streuobst-Informationszentrum, Pausa-Gelände, Mössingen Referent: Stefan Holweger. Teilnahmegebühr 80 Euro pro Teilnehmer. Anmeldungen an die Geschäftsstelle Schwäbisches Streuobstparadies, ☎  (07125) 3 09 32 63 oder per Mail:
kontakt@streuobstparadies.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel