Geislingen Glockengeläut morgens um zwei

Geislingen / RA 26.04.2016
Zwei Nächte in Folge haben die Kirchenglocken der Stadtkirche von 2.01 bis 2.05 Uhr geläutet. Wie das Geislinger Dekanatsamt auf Anfrage erklärt, lag dies wohl an einem Programmierfehler.

Nach der Glockenläuteordnung an der Stadtkirche ist das Abendläuten ab Martini um 18 Uhr, ab Lichtmess um 19 Uhr und ab Georgi um 20 Uhr. Der Georgstag ist der 23. April. Und statt 20 Uhr, so teilt Anita Gröh mit, war wohl 2 Uhr morgens eingegeben. Mesnerin Ströhle-Staudinger hat den Fehler aber entdeckt und diese falsche Programmierung verändert. Damit ist das nächtliche Läuten um 2 Uhr abgestellt. Die Glocken erklingen jetzt dafür um 20 Uhr zur richtigen Zeit. Ob damit auch die Uhren ganz korrekt eingestellt werden, bleibt offen, eine soll um drei Minuten falsch gehen. 

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel