Fuzo Gewusel unter blauem Himmel in Geislingen

Stefanie Schmidt 31.10.2016

Dem Piloten des Werbezeppelins, der  den gesamten verkaufsoffenen Sonntag über seine Kreise über der Stadt zog, wird es wohl nicht langweilig geworden sein.  Denn in den Straßen der Fünftälerstadt ließ sich ein wahres Gewimmel an Besuchern beobachten. Vor allem die frisch erweiterten City Outlets zogen die Neugierigen in Massen nach Geislingen.

Entsprechend proppenvoll ist es auf dem Gelände neben der Fischhalle: Teilweise braucht man viel Geduld, bis man sich zum anvisierten Shop durchgequetscht hat. Nicht nur an den Kassen bilden sich Warteschlangen, sondern teilweise auch vor den Eingangstüren. „Endlich wieder in Freiheit“, seufzt eine Shopperin, nachdem sie sich durch das mit Menschen voll gepackte City-Outlet-Areal zurück zum neuen Eingang gegenüber der Jahnhalle durchgekämpft hat. Jetzt geht es weiter „den Buckel runter“ zur „Einkaufszone 3“, dem Nel Mezzo.  Doch wer Geduld bewahrt, wird belohnt. „Gutes Warenangebot, gute Preise“, lautet etwa das Fazit eines Besucherpaars aus Eislingen, deren Anfahrt nach Geislingen über die B 10 eine ganze Stunde dauerte. „Und außerdem ist ja bald Weihnachten, hier bekommt man Geschenkideen.“

Wer das Promiaufgebot am Eröffnungsdonnerstag verpasst hat, kann am Sonntag doch noch einen Blick auf zwei bekannte VIPs erhaschen: „Äffle“ und „Pferdle“ vom SWR posieren mit der versammelten Kinderschar für jede Menge Selfies.

Die gestressten Parkanweiser leiten derweil die auf Einfahrt wartende Fahrzeugkolonne am vollen Parkplatz vorbei die Fabrikstraße hinunter. Doch auch hier ist auf der rechten Straßenseite bis hinunter in die Paulinenstraße alles zugeparkt mit Autos, darunter einige aus Esslingen, Waiblingen, Aalen oder Neu-Ulm. Bei dem goldenen Herbstwetter, das den ganzen Nachmittag mit Sonne und strahlend blauem Himmel aufwartet, ist es aber kein Problem, wenn zwischen Parkplatz und Einkaufsziel ein kleiner Spaziergang liegt.

Gemessen am normalen sonntäglichen Fußgängeraufkommen ist entlang der B 10, vor allem zwischen Jahnhalle und Nel Mezzo, eine wahre Völkerwanderung im Gange, und auch der Sternplatz ist einmal nicht nur vom Fahrzeugverkehr geprägt.

Die „Einkaufszone 1“, wie die Fußgängerzone an der Jahnhalle ausgeschildert ist, bekommt ebenso einen ordentlichen Besucherstrom ab. Sogar in das sonst eher dahin darbende Sonne-Center ist für einen Tag wieder Leben eingekehrt.

Die Geislinger Vereine haben die ehemalige Schlecker-Filiale wiederbelebt. An verschiedenen Ständen präsentieren die Vereine, angefangen von „MieV“ und „Rätsche“ über Diakonie und Stadtseniorenrat bis hin zum Mittelalterverein „Die Helfensteiner“ ihre Arbeit und freuen sich über das große Interesse der Besucher.