Geislingen Geislinger Uhlandschule braucht neue Fenster

Die alten Fenster der Uhlandschule sind marode.
Die alten Fenster der Uhlandschule sind marode. © Foto: Markus Sontheimer
Geislingen / SWP 18.07.2018
Die Geislinger Uhlandschule soll noch in diesem Jahr neue Fenster bekommen. Kos­ten: knapp 340 000 Euro. das Land gibt 91 000 Euro als Zuschuss.

Die Fenster der Geislinger Uhlandschule sind nicht mehr in allzu gutem Zustand und müssen deshalb ausgetauscht. Der Gemeinderat muss deshalb in seiner heutigen Sitzung (Beginn 15 Uhr/Kapellmühlsaal) über einen entsprechenden Antrag der Verwaltung befinden. Nach Angaben des Stadtbauamts umfasst der Auftrag etwa 170 Fenster in den Klassenzimmern und Nebenräumen des denkmalgeschützten Gebäudes, der Auftrag soll an die Gengenbacher Firma Schwarz gehen. Deren Angebot liegt bei knapp 340 000 Euro.

Laut Stadtverwaltung sind die bestehenden Fenster undicht und lassen sich teilweise nur noch schwer oder gar nicht mehr schließen. Zudem würden die geöffneten Fenster weit in den Raum hinein ragen, was eine Gefahrenquelle darstelle. Weiteres Manko: Bei einem Teil der alten Verglasung handle es sich nur um eine Einfachverglasung mit entsprechend mangelhafter Dämmleistung. Die neuen Fenster bekommen laut Stadtbauamt eine Doppelverglasung, die Rahmen und Sprossen bestehen – in Abstimmung mit dem Denkmalschutz – aus Holz, die Fensterteilung (zwei- oder dreigliedrig) orientiert sich am historischen Vorbild, sprich: an alten Plänen und Bildern. Die Firma Schwarz war bereits bei der Sanierung  des Neuen und des Alten Rathauses für den Austausch der Fenster zuständig, sie habe dabei sehr gute Arbeit geleistet, heißt es von Seiten der Stadt.

Die Verwaltung drängt auf eine rasche Entscheidung und einen Austausch noch im laufenden Jahr, weil es über ein Förderprogramm des Kommunalen Sanierungsfonds des Landes einen Zuschuss in Höhe von 91 000 Euro für das Projekt gibt. Das Programm laufe auch noch im kommenden Jahr, man könne aber nicht darauf hoffen, bei einem neuerlichen Antrag dieselbe Förderung zu bekommen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel