Bildergalerie Geislinger Tanzsaal wird wieder aufgebaut

125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
125 Jahre stand der alte Tanz- und Festsaal der Wilhelmshöhe in Geislingen. Anfang dieses Jahres wurde er abgebaut, um nach Beuren ins Freilichtmuseum transportiert zu werden. Die Arbeiten am Neuaufbau in Beuren haben jetzt begonnen. Steffi Cornelius, Leiterin des Freilichtmuseums, kennt den Saal noch aus Geislingen, wie sie unserer Zeitung im April erzählt hatte. Cornelius hatte ihn zum ersten Mal vor zehn Jahren gesehen.
© Foto: Raimund Wimmer
Beuren/Geislingen / 18. Dezember 2018, 15:41 Uhr

Gartensaal entsteht neu in alter Pracht

Im Freilichtmuseum Beuren hat der Wiederaufbau des Geislinger Gartensaals begonnen. Er wird Standort des Erlebnis- und Genusszentrums.