Fest Geislinger Frühlingsfest startet auf TVA Gelände

Noch wird alles auf Hochglanz gebracht, ab Freitag sind dann die Fahrgeschäfte beim Geislinger Frühlingsfest im Dauereinsatz.
Noch wird alles auf Hochglanz gebracht, ab Freitag sind dann die Fahrgeschäfte beim Geislinger Frühlingsfest im Dauereinsatz. © Foto: Markus Sontheimer
LENA PRINZING 20.06.2013
Wilde Fahrten mit dem "Flipper", Unterwassererlebnisse im Spiegelkabinett "Atlantis" oder Entspannung in "Bendas Biergarten" : All das und mehr erwartet die Besucher beim Geislinger Frühlingsfest.

Die Vorbereitungen laufen seit Montag auf Hochtouren. Nun warten die bunten Fahrgeschäfte auf tollkühne Kundschaft und die Wurfbuden auf alle, die ihre Herzdame oder Kinder mit einem Preis erfreuen wollen: Das TVA-Gelände dient ab Freitag wieder neun Tage lang als Spielwiese für Rummelbegeisterte. Den offiziellen Auftakt zum Geislinger Frühlingsfest bildet der traditionelle Fassanstich durch Oberbürgermeister Wolfgang Amann um 18 Uhr. Die musikalische Unterhaltung übernimmt die Stadtkapelle.

Insgesamt 18 Schausteller rund um Organisator Thomas Kritz haben sich gerüstet, um für jeden Geschmack und jede Altersgruppe etwas zu bieten. Für die Kleinen gibt es das klassische Kinderkarussell mit Rennwagen, Pferdle, Truck und sogar einem Gabelstapler. Für die etwas älteren Kinder hat Kritz seinen "Traumflug" mitgebracht, der mit Dumbo und Co abhebt.

Für die Großen gibt es etwas rasantere Attraktionen wie den "Flipper": Zwölf Kugeln mit Platz für je vier Personen sind auf einer Scheibe montiert, die schräg nach oben schnellt und sich dabei dreht. "Das ist ein Gefühl, als ob man durch den Flipperautomaten geschossen wird", erzählt Kritz. Den nächsten Kick kann sich der mutige und magenfeste Besucher im "Tornado" holen. Der Name ist Programm: Dieses Fahrgeschäft wirbelt seine Insassen wie einen Scheibenwischer nach oben und dann schnell wieder nach unten. Oder man katapultiert sich beim "Beach-Jumping" mit einem Trampolin hoch in die Luft. Wer nun genug von Adrenalinkicks hat und es wieder etwas ruhiger möchte, kann sich in der Unterwasserwelt im Spiegelkabinett "Atlantis" erholen.

Sollte die Besucher schließlich Hunger oder Durst plagen, können sie sich in "Bendas Biergarten" unter den Linden ein schönes Plätzchen im Schatten suchen. Oder sie gönnen sich an den Imbissbuden Crêpes und Langos, gebrannte Mandeln, Zuckerwatte oder Slush-Eis.

Auch an Wurfbuden fehlt es nicht beim Rummel. Beim "Euroball" kann jeder seine Geschicklichkeit mit Luftkanonen unter Beweis stellen. Die Spieler müssen in Löcher schießen, um einen Ball voranzutreiben und damit Punkte zu sammeln. Wer es lieber klassisch mag, darf auch auf Röhrchen schießen oder auf Dosen werfen.

Das Frühlingsfest ist sonntags von elf bis 22 Uhr und werktags von 14 bis 23 Uhr geöffnet. Am Sonntag, 23. Juni, findet um zehn Uhr im Autoscooter ein Gottesdienst mit Schaustellpfarrer Horst Heinrich statt. Am Mittwoch, 26. Juni, ist von 14 bis 19 Uhr Familientag mit halben Preisen an den Fahrgeschäften. Den Abschluss bildet das große Feuerwerk am Sonntag, 30. Juni.