Geislingen / Angelina Neuwirth  Uhr
Die Veranstalter sind mit den Besucherzahlen zufrieden, einen Rekord verzeichnete da Feuerwerk.

Zehn Tage lang konnten die Geislinger beim Frühlingsfest auf dem TVA-Parkplatz in Altenstadt nach Herzenslust gebrannte Mandeln essen und Karussell fahren. Am Sonntag haben die Schausteller ihre Zelte wieder abgebrochen, „Top Spin“ und Autoscooter sind auf dem Weg zum nächsten Volksfest.

Thomas Kritz: „Im Großen und Ganzen zufrieden“

Veranstalter Thomas Kritz zieht Bilanz: „Im Großen und Ganzen sind wir zufrieden“, sagt der Schausteller des Stuttgarter Familienunternehmens Kritz. Das Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Mittwoch habe den zeitgleich stattfindenden Familientag nicht, wie zunächst befürchtet, beeinträchtigt: „Es war nicht so schlimm, wie ich gedacht habe.“

Feuerwerk mit Besucherrekord

Zum Feuerwerk am Freitagabend seien so viele Besucher wie noch nie gekommen, sagt Kritz: „Ich war sprachlos.“ Das Wetter war den Schaustellern fast durchgängig wohlgesonnen, nur einen Regentag gab es. „Der Donnerstag nach dem Familientag ist sowieso immer der schwächste Tag. Der Regen hat das nicht schlimmer gemacht“, sagt Kritz. Im Vergleich zu den Vorjahren sei keine Ab- oder Zunahme bei den Besucherzahlen zu erkennen.

Info: Dieser Artikel war in der gedruckten GZ am 3. Juli 2018 erschienen.