Am Mittwoch vergangener Woche hatte das Geislinger Café „Maxime“ in der Fußgängerzone an der Ecke Karlstraße zum letzten Mal geöffnet. „Der Pachtvertrag ist nach zehn Jahren ausgelaufen und wir haben ihn aus privaten Gründen nicht mehr verlängert“, erklärt Inhaber Vincenzo Piscitelli. Mit der Corona-Krise habe die Schließung nichts zu tun. Er und seine Familie hätten das „Maxime“ mit „Leib und Seele“ betrieben, „aber m...