Bau Frischzellenkur für die Fabrikstraße

Selbst Fußgänger kommen kaum durch: Wegen Tiefbauarbeiten ist die Fabrikstraße in Gussenstadt gesperrt.
Selbst Fußgänger kommen kaum durch: Wegen Tiefbauarbeiten ist die Fabrikstraße in Gussenstadt gesperrt. © Foto: Ulrich Bischoff
Gussenstadt / Ulrich Bischoff 16.06.2018

Derzeit laufen umfangreiche Sanierungsarbeiten in der Gussenstadter Fabrikstraße. Die Wasserleitungen des alten Straßenzugs reichen zurück bis in die Pionierzeit der Albwasserversorgung und haben der Gemeinde wiederholt schon Rohrbrüche beschert. Neue Leitungen stehen daher im Ausbauprogramm. Daneben sind die Abwasserkanäle brüchig und zu schwach dimensioniert. Ihre „Schluckfähigkeit“ soll daher durch breitere Röhren erhöht werden. Zwangsläufig müssen hierdurch auch die Hausanschlüsse neu verlegt werden.

Ringschluss beim Wasser

Mit 90 Metern zusätzlich verlegter Wasserleitung könnte man, schon mal am Baggern, einen Ringschluss zur Steigäckerstraße herstellen und damit die Wasserversorgung für die Anlieger sicherer machen. Auf diese Idee kam Ortsbaumeister Bernd Müller.

Ehe die Gräben zugeschüttet, der Untergrund verdichtet und die Fahrbahn wiederhergestellt wird, kommen noch die Kabel für die Straßenbeleuchtung samt Masten und LED-Leuchten ins Erdreich. Von der Hauptstraße ausgehend sind bis zur Steigäckerstraße Gehwegbreiten von 1,2 Metern vorgesehen. Der Ortschaftsrat hielt dies für ausreichend und will lieber die Fahrbahn verbreitert sehen. Bis zur Kirchstraße hin soll der Bürgersteig dann wieder auf eine Breite von 1,5 Metern übergehen.

Leerrohre für Breitband

Damit sind aber die Chancen, die die offene Baustelle bietet, noch nicht erschöpft. Die Energiegenossenschaft Gussenstadt hat sich gemeldet und wird Fernwärmeleitungen und Leerrohre für den in Gussenstadt fortschreitenden Breitbandausbau verlegen. Bürgermeister Roland Polaschek begrüßt diese Absicht. 500 000 Euro kostet der Ausbau der Fabrikstraße letztendlich. 45 000 Euro kommen für die Ausbauarbeiten in der Steigäckerstraße noch hinzu.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel