Aufhausen Franz Hinterecker wird 102

102 Jahre alt, aber immer noch rüstig: Franz Hinterecker aus Geislingen.
102 Jahre alt, aber immer noch rüstig: Franz Hinterecker aus Geislingen.
BERNWARD KEHLE 02.10.2013
"Ich bewege mich fleißig, denn Bewegung hält jung", sagt Franz Hinterecker. Er feiert am Donnerstag seinen 102. Geburtstag im Pflegeheim Sonnenblick.

Von seinem Wiener Charme hat Franz Hinterecker nichts verloren. Er, der seit eineinhalb Jahren im Aufhausener Pflegeheim Sonnenblick seinen Lebensabend verbringt, meint verschmitzt: "Ich halte mich gerne bei den hübschen Frauen hier auf." Am Donnerstag feiert er zusammen mit den Heimmitbewohnern seinen 102. Geburtstag.

Franz Hinterecker wurde am 3. Oktober 1911 in Wien geboren. Der Vater war Angestellter bei der Stadt Wien, die Mutter Hausfrau. Seine zwei Schwestern und zwei Brüder sind schon längst verstorben. Nach seiner Schulzeit erlernte der Jubilar das Friseurhandwerk und übte diesen Beruf bis zum Beginn des Zweiten Weltkrieges aus.

In Geislingen hat er als Soldat seine Frau Susanne kennengelernt, geheiratet wurde während eines Heimaturlaubs in Wien. An der russischen Front wurde er durch eine Granate schwer verletzt.

Nach dem Krieg kam dann Franz Hinterecker nach Geislingen und arbeitete wieder in seinem erlernten Beruf. Im April vergangenen Jahres, kurz nach dem Umzug nach Aufhausen, feierten Susanne und Franz Hinterecker das seltene Fest der "Gnadenhochzeit" mit 70 Ehejahren. Stolz erzählt er heute noch, dass er mit seiner Frau in einem echten Wiener Fiaker durch Aufhausen gekutscht wurde. Seine Frau verstarb Ende Oktober 2012. Immer noch geht Franz Hinterecker spazieren.