Um 19.30 Uhr wurde am Donnerstag (16. Juli) die Geislinger Feuerwehr alarmiert: Die Einsatzkräfte, die in Rheinland-Pfalz gegen das Hochwasser kämpfen, brauchen Unterstützung. Der katastrophenschutz des Landkreises Göppingen stellte deswegen einen Hochwasserzug zusammen. Kurze Zeit später waren neun Feuerwehrleute aus der Fünftälerstadt mit einem Kommandowagen, einem Rüstwagen für technische Hilfeleistung und einem Logistik-Gerätewagen ...