Geislingen an der Steige / SWP  Uhr
Fließend Wasser ist heute eine Selbstverständlichkeit; der Weg dorthin war lang. Die Geschichte der Wasserversorgung im Kreis Göppingen zeichnet jetzt ein Jubiläumsbuch der Energieversorgung Filstal nach.

"Ein lebendig Wasser oder Bronnen" - so heißt das Jubiläumsbuch der Energieversorgung (Filstal (EVF) zu 125 Jahre sauberes Trinkwasser im Landkreis Göppingen. Ende des 19. Jahrhunderts brach mit der zentralen Wasserversorgung in Göppingen und Geislingen eine neue Ära an. Fließend Wasser veränderte das Leben der Menschen und stellte die Stadtverwaltungen vor große Aufgaben. Denn Leitungen alleine reichten nicht aus. Man musste neue Quellen erschließen, Reservoirs bauen und Wasserwerke errichten - eine Aufgabe, mit der die Stadtväter keine Erfahrung hatten.

Zum Jubiläumsjahr hat die EVF die Agentur "D.I.E. Firmenhistoriker" aus Aalen mit der Aufarbeitung der historischen Entwicklung beauftragt. Das Buch berichtet über die Anfänge der modernen Wasserversorgung vor 600 Jahren ebenso wie über den wachsenden Wasserbedarf der beiden Städte seit dem 19. Jahrhundert. Aufgezeigt wird dies an der Erschließung der Wasserversorgung aus dem Nassach-Tal wie auch an der Geislinger Springe-Quelle. Dramatisch gestalteten sich die Jahre des Wassermangels in den 1940er und 1950er Jahren, in denen Wassersparen angesagt war.

Auch über Projekte der landesweiten Wasserversorgung, die seit 1917 die Städte Geislingen und Göppingen immer wieder betrafen, informiert das Buch. Nicht zuletzt die groß dimensionierten Wassertürme und Kavernen zeugen von dem hohen technischen Aufwand.

Im Jubiläumsjahr gibt es nicht nur ein Buch, sondern mit dem 26. September auch einen Fest- und Erlebnistag (siehe Infokasten).

Info Das Jubiläumsbuch ist bei der EVF in Geislingen, Bezirksstelle in der Heidenheimer Straße 28, und inGöppingen in der Großeislinger Straße 30 erhältlich.

Jubiläumsprogramm der EVF in Geislingen und Göppingen

Wasserführungen Am 11. Juli in Geislingen und am 18. Juli in Göppingen. 11. Juli: Beginn um 9 Uhr am Wasserkraftwerk an der Eyb beim 5-Täler-Bad in Geislingen. Weiterfahrt zum Hochbehälter Kaverne am Diebsteig unterhalb der Türkheimer Steige, Endstation am Wasserwerk Rohrachtal. Rückfahrt gegen 13 Uhr.

18. Juli: Beginn um 9 Uhr am Wasserwerk in der Ulmer Straße 51 in Göppingen. Fahrt ins Nassachtal (Quellgebiet), Endstation am Wasserturm Eichert. Rückfahrt gegen 14 Uhr.

Anmeldung bis Freitag, 26. Juni, unter Telefon: (07161) 6101-1 01 oder per E-Mail an presse@evf.de

Tag der offenen Tür 26. September im Wasserwerk in der Ulmer Straße 51, Göppingen. An allen Tagen gibt es Verpflegung.

SWP