Geislingen Ursachen für zwei Brände noch immer unklar

Geislingen / RUW 22.10.2018

Offenbar gibt es keinen Zusammenhang zwischen den Gebäudebränden in der Rheinlandstraße im Juni und in der Uhlandstraße im September (wir berichteten). Das sagt ein Polizeisprecher auf Nachfrage der GEISLINGER ZEITUNG. Viel könne man im Augenblick allerdings nicht sagen, da die Ermittlungen noch immer liefen.

Im Juni war ein Feuer in einem Hochhaus in der Rheinlandstraße ausgebrochen. Drei Menschen kamen wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Zum Zeitpunkt des Brandes hatten sich 77 Menschen in dem Gebäude aufgehalten. Die Feuerwehr löschte die Flammen und war auch drei Monate später gefordert: Im September beschädigte ein Feuer ein Haus in der Uhlandstraße, indem auch Asylbewerber in der Anschlussunterbringung gelebt hatten. Verletzte gab es keine. Außerdem habe nichts auf ein rassistisches Motiv gedeutet, sagte die Polizei bereits im September. In beiden Fällen hält die Polizei allerdings eine fahrlässige oder sogar vorsätzliche Brandstiftung für möglich.

Im September kam es zu zwei weiteren Fällen in Geislingen: Vor einem türkischen Lebensmittelgeschäft in der Stuttgarter Straße brannten Müllsäcke und außerdem eine Holztür der Gemeinschaftsunterkunft in Bad Überkingen. Bei beiden Vorfällen handelt es sich um absichtliche Brandstiftungen, für die sich eine 32-jährige Geständige bald vor Gericht verantworten muss (wir berichteten). Weitere Taten hat sie nicht gestanden.

Das könnte Sie auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel