Zuletzt war es unter anderem der Einbruch ins Helfenstein-Gymnasium (HeGy) in Geislingen, bei dem die Täter das Sekretariat verwüsteten. Das war nicht die einzige Schule, in der jüngst eingebrochen wurde, wie sich herausstellte. Außerdem waren in den vergangenen Wochen häufig Gaststätten in Geislingen das Ziel von Einbrechern.

2019 kein Anstieg der Einbrüche in Geislingen

Doch auch wenn sich derartige Vorfälle zur Zeit häufen, gibt die Polizei Entwarnung: Der Statistik zufolge gab es zumindest im vergangenen keinen Anstieg an Einbrüchen, wie Polizeisprecher Wolfgang Jürgens gegenüber der GZ mitteilte.

Einbruch in Geislingen Geld und Feuerwerk erbeutet

Geislingen

Im Gegenteil: 2019 wurden nach aktuellem Stand der Auswertung 50 Einbrüche in Geislingen gezählt – 2018 waren es noch 71 Einbrüche. Es ist also ein Rückgang festzustellen. In den vergangenen fünf Jahren ereigneten sich im Durchschnitt 60 Einbrüche pro Jahr. Zahlen für einzelne Monate im Jahr 2019 liegen laut Jürgens noch nicht vor.

Geislingen

Einbrüche in Schulen und Gaststätten: Keine Auffälligkeiten

Die Frage, ob verhältnismäßig häufig in Schulen eingebrochen wird, lässt sich demnach nicht beantwortet: Schulen werden in einer Kategorie mit anderen Einrichtungen berücksichtigt und nicht einzeln gezählt, erklärt Jürgens. Anders ist es bei Gaststätten, bei denen sich jedoch im Vergleich zu anderen Einbruchsdelikten keine auffälligen Zahlen ergeben hätten – dasselbe gilt laut dem Polizeisprecher für Einbrüche in Wohnungen. Sowohl im Bereich Gaststätten als auch in Wohnungen in Geislingen gab es in den vergangenen Jahren durchschnittlich jeweils zehn Einbrüche pro Jahr.