Kommentar Ein Kommentar von Kathrin Bulling: Hier liegt es an uns

Kathrin Bulling
Kathrin Bulling © Foto: Markus Sontheimer
Geislingen an der Steige / Kathrin Bulling 25.03.2017

Anonyme Drohungen, Vorwürfe, Beleidigungen: Zeitgleich zu den Konflikten in der Türkei kochten im vergangenen Herbst auch die Emotionen ­zwischen Geislingern türkischer Abstammung hoch.

Die Stimmung scheint sich inzwischen wieder beruhigt zu haben. Doch die türkische Politik belastet nach wie vor viele Menschen, die türkische Wurzeln haben: Die einen haben Angst vor der ungewissen Zukunft in dem Land, in dem viele ihrer Verwandten und Freunde leben, die anderen fühlen sich als Terroristen verunglimpft.

Sezer Erin, der Vorsitzende der Geislinger Ditib-Moschee, ist sonst nicht um eine Diskussion verlegen. Diese Woche wollte er sich nicht zum türkischen Wahlkampf äußern. „Ich hoffe, das hat alles bald mal ein Ende“, sagte er, und seine Stimme klang müde.

Dieses Gefühl teilt momentan vermutlich jeder von uns. Was auch immer in der Türkei gerade geschieht, es lässt viele Menschen – nicht nur türkischer Herkunft – ratlos zurück.

Mutlos aber sollten wir nicht sein. Wir alle leben hier, im Raum Geislingen, und wie unser Zusammenleben aussieht, das haben wir hier in der Hand. Ich wünsche mir Toleranz und ­Offenheit für jeden – egal, ­welcher Hautfarbe oder Religion, welchen Geschlechts oder Alters. Das wäre ein Anfang.