Geislingen an der Steige Ein Fest für fleißige Helfer

GOTTLOB BRAUN 22.12.2012

Eine besondere Würdigung wurde jüngst allen Helferinnen und Helfern zuteil, die den Automobilclub Helfenstein im ADAC bei den sechs Großveranstaltungen des Vereins im nun fast abgelaufenen Jahr unterstützt haben: 80 Gäste des Automobilclubs Helfenstein im ADAC feierten jüngst in Türkheim im Rössle-Stadel bei Drei-Gänge-Menü und musikalischer Unterhaltung mit den Spitzbuben. Der Vorsitzende Franz Schulz begrüßte die Gäste, darunter auch viele, die nicht Mitglied sind, aber den Verein bei den Veranstaltungen unterstützt haben, und sprach ihnen für ihr Engagement Dank aus.

Welche Anzahl an Helfern über das Jahr benötigt wurde, zeigt folgender Überblick: Bei den Testtagen in Elchingen waren es 40, bei der 14. Schwäbischen Alb Classic gar mehr als 50. Beim 1. ADAC-ACH- Rallyesprint im Bereich Lämmerbuckel sorgten 40 Helfer dafür, das alles gut ablief. Das Jugendkartturnier auf dem Übungsplatz der Fahrschule Müller fand unter Dauerregen statt, trotzdem hielten 30 Helfer zur Stange. Eine anstrengende Arbeit ist für die Helfer der Geländewagen-Trial im Steinbruch in Drackenstein, in unwegsamem Gelände müssen die Streckenposten bergauf und bergab, hierbei waren 60 Helfer im Einsatz.

Bei allen Veranstaltungen war die Starterzahl zufriedenstellend, deshalb konnte der AC Helfenstein das Helferfest auch etwas großzügiger gestalten. Das Ambiente und die urige Dekoration und Einrichtung im Feststadel sorgten für eine rundum gemütliche Atmosphäre.

Nach dem Abendessen besuchten der Nikolaus und Knecht Ruprecht die illustre Runde. Die Jugendlichen der Kartgruppe mussten und durften einzeln vor den beiden antreten - und sich so manche Rüge aber auch viel Lob abholen. Für die Jugendlichen und für die Frauen hatte der Nikolaus ein kleines Geschenk dabei. Der Abend endete bei guter Stimmung, Musik und Tanz zu den Einlagen der Spitzbuben.