Geislingen an der Steige Ein Blick zurück auf erlebnisreiche Touren

Geislingen an der Steige / GÜNTER BITTNER 18.12.2012

Zum Abschluss des Wanderjahres traf sich die Wandergruppe von Sankt Maria Altenstadt im Kolpingheim, um Rückblick zu halten. Zuvor hatten die Wanderer - quasi zum stilgerechten Auslaufen - auf von Schneematsch bedeckten Waldwegen einen Spaziergang in Richtung Bad Überkingen und zurück unternommen.

Im Kolpingheim angekommen, sprach die Runde zunächst genüsslich der von den Heimdiensten Erika und Manfred Winter gestifteten Kuchentafel zu, ehe Dias und ein Film die Glanzlichter und Besonderheiten des zu Ende gehenden Wanderjahres aufzeigten.

Zu sehen waren die vielen besonderen Momente aus den insgesamt zehn Wanderungen, die die Gruppe im Lauf des Jahres unternommen hatte, dabei wurde so manche schöne Erinnerung an schöne und erlebnisreiche Tage aufgefrischt.

Die Touren gingen in die nähere, aber auch in die weitere Umgebung: Betzgenriet, Faurndau, Wißgoldingen, Rechberg, Kitzinger Höhe, Heubach, Rosenstein, Schattstall und vor allem die Burg Katzenstein waren denen, die mitgewandert waren, noch in bester Erinnerung. Und all diejenigen, die gelegentlich gefehlt hatten, nahmen sich vor, im kommenden Jahr wieder aktiver zu sein.

Dass bei den Unternehmungen auch die Geselligkeit nie zu kurz kam, bewiesen die Aufnahmen von der Einkehr in diverse Wirtshäuser und das fast schon obligatorische Schnäpsle bei der Rast. Doch ebenso eine Besinnung mit bedenkenswerten Texten zählte zu den festen Bestandteilen der Wanderungen.

Ehe das Vesper aufgetragen wurde, bedankte sich Katharina Vogel im Namen der Gruppe bei den Wanderführern Peter-Paul Larisch und Peter Rall für deren große Mühe bei Vorbereitung und Durchführung der Exkursionen mit einem kleinen Geschenk. Peter-Paul Larisch gab den Wanderern abschließend noch einige besinnliche Worte mit auf den Weg, ehe der Nachmittag mit lebhaften Gesprächen zu Ende ging.