Fernsehen Digital statt analog

Geislingen / SWP 07.08.2018
Die Telekom stellt am Mittwoch in Geis­lingen ihr Kabelpro­gramm von analog auf digital um.

Analog-Empfang ist bald schon Geschichte: Die Telekom schaltet am Mittwoch in Geislingen ihre analogen TV-Programme ab. Was bedeutet, dass die Kunden nach der Umschaltung einen Sendersuchlauf vornehmen müssen. Der Bonner Konzern verweist in einer Pressemitteilung darauf, dass – sofern nicht schon geschehen – auch fast alle anderen Kabelnetzbetreiber diese Umstellungen noch im laufenden Jahr vornehmen werden. Der Grund dafür sei, dass eine digitale Signal-Übertragung eine deutlich bessere Bild- und Tonqualität ermögliche als die alte Analog-Form. Zugleich bilde sie die technologische Grundlage für eine zunehmende Verschmelzung von TV und Internet.

Bei den modernen Flachbildfernsehern reicht nach der Umstellung laut Telekom ein Suchlauf, bei alten Röhrengeräten muss dagegen ein Digital-Receiver angeschafft werden. Ähnliches gilt für den Radio-Empfang via Kabel, der ebenfalls nur noch digital vonstatten geht und nicht mehr über das UKW-Signal. Hierfür werde ebenfalls ein Digital-Empfänger oder aber ein Digital-Radio erforderlich.

Die Telekom informiert nach eigener Ausssage ihre Kunden bereits über die anstehende Umstellung. Unter anderem wird es in betroffenen Hausgemeinschaften Info-Plakate sowie für die Kunden persönliche Informationsschreiben und -broschüren geben. Zudem weise ein TV-Laufband auf die Abschaltung der analogen Programme hin. Weitere Infos gebe es zudem online.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel