Schülerzeitung Die Schüler-Welt im Blick

Themen suchen, die möglichst viele Leser interessieren, und die Aufgaben verteilen: In der Online-AG der Tegelbergschule berichten die Schüler beispielsweise über eine App, um das Mittagessen in der Schule zu bestellen. Eine der Redaktionskonferenzen fand kürzlich bei der GEISLINGER ZEITUNG statt.
Themen suchen, die möglichst viele Leser interessieren, und die Aufgaben verteilen: In der Online-AG der Tegelbergschule berichten die Schüler beispielsweise über eine App, um das Mittagessen in der Schule zu bestellen. Eine der Redaktionskonferenzen fand kürzlich bei der GEISLINGER ZEITUNG statt. © Foto: Markus Sontheimer
Geislingen / Angelina Neuwirth 25.06.2018
Die Teilnehmer der Online-AG der Tegelbergschule in Geislingen informieren Mitschüler und Lehrer über das aktuelle Weltgeschehen.

Es ist wichtig, dass Dinge, die in der Schule passieren, auch nach außen dringen“, erklärt Anja Pagel. Die Lehrerin für Mathematik, Wirtschaft und Medienbildung hat gemeinsam mit GZ-Kulturredakteurin Bettina Verheyen eine Online-AG an der Tegelbergschule in Geislingen ins Leben gerufen. Von der fünften bis zur siebten Klasse können Schüler dieses Angebot nutzen. Einmal in der Woche gibt es eine Konferenz, bei der aktuelle Themen besprochen werden. „Wir wollen ihnen die journalistischen Darstellungsformen näherbringen“, erzählt Verheyen. Gerade seien Texte für den Online-Auftritt an der Reihe.

Zu Anfang des Schuljahres, als auch die AG gegründet wurde, machten die Schüler ein gedrucktes Heft über die neuen Lehrer der Schule. Es folgen ein Bericht über das Programm MensaMax, mit dem sich die Schüler über eine Internetseite oder eine App ihr Mittagessen bestellen können.

Berichte über SMV

Auch über Beschlüsse und Neuigkeiten aus der SMV berichten die Schüler. „Das ist mein Revier“, sagt der 13-jährige Lukas aus Gosbach, der bei der SMV mitwirkt und deshalb gerne Verantwortung übernimmt und in die Organisation involviert ist. Sport ist ebenfalls eines der Themen, die in der AG gut ankommen. „Ich schreibe gerne über Cristiano Ronaldo“, erklärt der elfjährige Mateo aus Geislingen. Der gleichaltrige Finn aus Türkheim würde ebenfalls gerne mehr über Fußball, ganz besonders den VfB Stuttgart, berichten.

Besonders gut kommt die Mitarbeit in der Online-AG bei Jungs an: Unter den 16 festen Mitgliedern ist nur ein Mädchen. „Ich bin dabei, weil Zeitung mir Spaß macht und ich sie auch gerne lese“, sagt der 15-jährige Stefan. Ihm gefallen Umfragen unter Lehrern und Schülern. Der zwölf Jahre alte Jonas fand die Idee einer Online-Zeitung gut und arbeitet auch gerne am Computer. Zusätzlich ist er zuständig für die freien Mitarbeiter. Zwei Mädchen liefern den TEGIS jede Woche ein Gedicht und einen neuen Teil einer Geschichte.

Jedes Mitglied der AG hat seine Stärken. Das gefällt Fabian. „Ich finde es gut, dass jeder in einem bestimmten Themenbereich gut ist“, erzählt der 13-Jährige. Wie seine Kollegen mag auch er die Arbeit mit den Computern besonders gerne. Hinzu kommt, dass er verantwortlich für das Verteilen der Aufträge ist. Auch Luis hat eine besondere Position in der AG. „Ich bin einer der ersten Vorsitzenden, das heißt, ich eröffne zusammen mit den anderen die Sitzung“, erklärt der 13-Jährige.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel