Ehrenamt Dialogforum zum neuen Datenrecht

Kreis Göppingen / swp 25.05.2018

„Die neue Datenschutzgrundverordnung darf kein Hemmschuh für ehrenamtliches Engagement werden“, sagt die Geislinger CDU-Landtagsabgeordnete Nicole Razavi.  „Es geht jetzt für unsere Verbände und Vereine darum, sich auf die neue Regelung einzustellen. Die CDU-Landtagsfraktion möchte hier unterstützen und ich lade insbesondere die Vertreter unserer vielfältigen Ehrenamtslandschaft aus dem Landkreis Göppingen herzlich ein, am 5. Juni zu unserem Dialogforum ,Die neue Datenschutzgrundverordnung – Was ist zu tun?’ nach Stuttgart zu kommen“, schreibt die CDU-Landtagsabgeordnete in einer Pressemitteilung

Zwei Experten zu Gast

Mit Hans-Jürgen Schwarz, Präsident des Bundesverbands der Vereine und des Ehrenamts, sowie Dr. Stefan Brink, Landesdatenschutzbeauftragter, habe die Fraktion zwei erfahrene Experten gewinnen können, die über alle wesentlichen Aspekte der neuen Regelung informieren werden. „Damit haben wir die ideale Kombination auf dem Podium, um die neue Regelung und ihre Auswirkungen auf Verbände und Vereine zu beleuchten“, informiert Razavi weiter.  „Und für unsere Ehrenamtlichen ist das eine ideale Gelegenheit, die bisher aufgetauchten Fragen aus der Praxis direkt zu stellen.“

Neues Datenrecht ist komplex

 Das  neue Datenrecht gilt selbst unter Fachleuten als komplex.  Verbände und Vereine müssen nun ebenso wie Unternehmen ihre Datenspeicherpraxis und Kommunikationswege mit ihren Mitgliedern überprüfen und anpassen. „Klar ist: Wir wollen, dass die bürokratischen Lasten für die Wirtschaft, Verwaltung und die Bürger in Baden-Württemberg so gering wie möglich gehalten und damit Kosten vermieden werden. Wo möglich und sinnvoll, sollten Ausnahmen zugunsten von kleinen und mittelständischen Unternehmen, Vereinen und Privatpersonen genutzt werden“, fordert Razavi. Zu diesem Zweck habe die CDU-Landtagsfraktion eine Prüfung durch den Normenkontrollrat Baden-Württemberg angeregt.

Info  Anmeldung zur Veranstaltung bei der CDU-Landtagsfraktion bitte bis Mittwoch, 30. Mai, unter  ☎ (0711) 20 63 85 19   Mail: veranstaltungen@cdu.landtag-bw.de; Fax: (0711) 20 63 14 85 19.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel