Geislingen an der Steige Der Amadeus-Chor singt

SWP 20.12.2012
Der Amadeus-Kinderchor unter der Leitung von Christel Wittmann veranstaltet am Sonntag in der Geislinger Jahnhalle sein Weihnachtskonzert.

Der Amadeus-Kinderchor unter der Leitung von Christel Wittmann gibt am Sonntag ab 17 Uhr in der Jahnhalle in Geislingen sein Weihnachtskonzert.

Die Kinder werden eine Stunde lang Weihnachtslieder der unterschiedlichsten Art singen, Lieder, deren Texte, Melodien und mehrstimmige Vertonungen im Verlauf von 500 Jahren entstanden sind. So war der Text von "Maria durch ein Dornwald ging" einem Lieblingslied der Chorkinder, schon im 16. Jahrhundert bekannt. Die Melodie entstand aber erst im 19. Jahrhundert. Zwei weitere Lieblingslieder sind das russische Wiegenlied "Schlaf mein Kindlein" und aus Ungarn "Schöne Rosenblume". Allen drei Liedern ist gemeinsam, dass sie zwischen Moll und Dur wechseln. Das führt zu dem Geheimnisvollen und Wunderbaren, das diese Lieder ausstrahlen.

Auf dem Programm stehen weiterhin anspruchsvolle Vertonungen von Weihnachtsliedern, die sich von Deutschland aus in die ganze Welt verbreitet haben.

So zum Beispiel das Luther-Lied "Vom Himmel hoch" von Johannes Eccard 1597, "Es ist ein Ros entsprungen" von Michael Praetorius 1609 und "O Jesulein zart" von Samuel Scheidt, das vor 1650 entstanden ist. Was außerdem nicht fehlen wird, sind mehr oder weniger freche und lustige Hirtenlieder, Weihnachtskinderlieder und alpenländische Lieder.

In vielen Opernhäusern, nicht nur in Deutschland, gehört die Oper "Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck zum weihnachtlichen Repertoire. Berühmt und bekannt ist daraus der Abendsegen. Diesen werden die Chorkinder zum Schluss erklingen lassen.