Künstlerisch Das Fahnenmeer in der FuZo ist zurück

Seit Montagabend wehen wieder die beliebten Fahnen in der Geislinger Fußgängerzone. Die Künstler des Fahnenmeers sind Schüler und Schülerinnen der Uhlandschule, der Schubart-Realschule und des Michelberg-Gymnasiums. Neun weitere Fahnen haben Künstler beigesteuert, die sich beim Geislinger Kunstfrühling engagieren. Die neuen Fahnen ersetzen die bekannten Banner, die seit 2016 in der FuZo hingen. Sie sind inzwischen etwas verblasst. IN DER MITTWOCHS-AUSGABE DER GZ VERÖFFENTLICHEN WIR EINE SONDERSEITE ZUM THEMA (17. April).
© Foto: Rainer Lauschke
Seit Montagabend wehen wieder die beliebten Fahnen in der Geislinger Fußgängerzone. Die Künstler des Fahnenmeers sind Schüler und Schülerinnen der Uhlandschule, der Schubart-Realschule und des Michelberg-Gymnasiums. Neun weitere Fahnen haben Künstler beigesteuert, die sich beim Geislinger Kunstfrühling engagieren. Die neuen Fahnen ersetzen die bekannten Banner, die seit 2016 in der FuZo hingen. Sie sind inzwischen etwas verblasst. IN DER MITTWOCHS-AUSGABE DER GZ VERÖFFENTLICHEN WIR EINE SONDERSEITE ZUM THEMA (17. April).
© Foto: Rainer Lauschke
Seit Montagabend wehen wieder die beliebten Fahnen in der Geislinger Fußgängerzone. Die Künstler des Fahnenmeers sind Schüler und Schülerinnen der Uhlandschule, der Schubart-Realschule und des Michelberg-Gymnasiums. Neun weitere Fahnen haben Künstler beigesteuert, die sich beim Geislinger Kunstfrühling engagieren. Die neuen Fahnen ersetzen die bekannten Banner, die seit 2016 in der FuZo hingen. Sie sind inzwischen etwas verblasst. IN DER MITTWOCHS-AUSGABE DER GZ VERÖFFENTLICHEN WIR EINE SONDERSEITE ZUM THEMA (17. April).
© Foto: Rainer Lauschke
Seit Montagabend wehen wieder die beliebten Fahnen in der Geislinger Fußgängerzone. Die Künstler des Fahnenmeers sind Schüler und Schülerinnen der Uhlandschule, der Schubart-Realschule und des Michelberg-Gymnasiums. Neun weitere Fahnen haben Künstler beigesteuert, die sich beim Geislinger Kunstfrühling engagieren. Die neuen Fahnen ersetzen die bekannten Banner, die seit 2016 in der FuZo hingen. Sie sind inzwischen etwas verblasst. IN DER MITTWOCHS-AUSGABE DER GZ VERÖFFENTLICHEN WIR EINE SONDERSEITE ZUM THEMA (17. April).
© Foto: Rainer Lauschke
Seit Montagabend wehen wieder die beliebten Fahnen in der Geislinger Fußgängerzone. Die Künstler des Fahnenmeers sind Schüler und Schülerinnen der Uhlandschule, der Schubart-Realschule und des Michelberg-Gymnasiums. Neun weitere Fahnen haben Künstler beigesteuert, die sich beim Geislinger Kunstfrühling engagieren. Die neuen Fahnen ersetzen die bekannten Banner, die seit 2016 in der FuZo hingen. Sie sind inzwischen etwas verblasst. IN DER MITTWOCHS-AUSGABE DER GZ VERÖFFENTLICHEN WIR EINE SONDERSEITE ZUM THEMA (17. April).
© Foto: Rainer Lauschke
Seit Montagabend wehen wieder die beliebten Fahnen in der Geislinger Fußgängerzone. Die Künstler des Fahnenmeers sind Schüler und Schülerinnen der Uhlandschule, der Schubart-Realschule und des Michelberg-Gymnasiums. Neun weitere Fahnen haben Künstler beigesteuert, die sich beim Geislinger Kunstfrühling engagieren. Die neuen Fahnen ersetzen die bekannten Banner, die seit 2016 in der FuZo hingen. Sie sind inzwischen etwas verblasst. IN DER MITTWOCHS-AUSGABE DER GZ VERÖFFENTLICHEN WIR EINE SONDERSEITE ZUM THEMA (17. April).
© Foto: Rainer Lauschke
Seit Montagabend wehen wieder die beliebten Fahnen in der Geislinger Fußgängerzone. Die Künstler des Fahnenmeers sind Schüler und Schülerinnen der Uhlandschule, der Schubart-Realschule und des Michelberg-Gymnasiums. Neun weitere Fahnen haben Künstler beigesteuert, die sich beim Geislinger Kunstfrühling engagieren. Die neuen Fahnen ersetzen die bekannten Banner, die seit 2016 in der FuZo hingen. Sie sind inzwischen etwas verblasst. IN DER MITTWOCHS-AUSGABE DER GZ VERÖFFENTLICHEN WIR EINE SONDERSEITE ZUM THEMA (17. April).
© Foto: Rainer Lauschke
Seit Montagabend wehen wieder die beliebten Fahnen in der Geislinger Fußgängerzone. Die Künstler des Fahnenmeers sind Schüler und Schülerinnen der Uhlandschule, der Schubart-Realschule und des Michelberg-Gymnasiums. Neun weitere Fahnen haben Künstler beigesteuert, die sich beim Geislinger Kunstfrühling engagieren. Die neuen Fahnen ersetzen die bekannten Banner, die seit 2016 in der FuZo hingen. Sie sind inzwischen etwas verblasst. IN DER MITTWOCHS-AUSGABE DER GZ VERÖFFENTLICHEN WIR EINE SONDERSEITE ZUM THEMA (17. April).
© Foto: Rainer Lauschke
Seit Montagabend wehen wieder die beliebten Fahnen in der Geislinger Fußgängerzone. Die Künstler des Fahnenmeers sind Schüler und Schülerinnen der Uhlandschule, der Schubart-Realschule und des Michelberg-Gymnasiums. Neun weitere Fahnen haben Künstler beigesteuert, die sich beim Geislinger Kunstfrühling engagieren. Die neuen Fahnen ersetzen die bekannten Banner, die seit 2016 in der FuZo hingen. Sie sind inzwischen etwas verblasst. IN DER MITTWOCHS-AUSGABE DER GZ VERÖFFENTLICHEN WIR EINE SONDERSEITE ZUM THEMA (17. April).
© Foto: Rainer Lauschke
Seit Montagabend wehen wieder die beliebten Fahnen in der Geislinger Fußgängerzone. Die Künstler des Fahnenmeers sind Schüler und Schülerinnen der Uhlandschule, der Schubart-Realschule und des Michelberg-Gymnasiums. Neun weitere Fahnen haben Künstler beigesteuert, die sich beim Geislinger Kunstfrühling engagieren. Die neuen Fahnen ersetzen die bekannten Banner, die seit 2016 in der FuZo hingen. Sie sind inzwischen etwas verblasst. IN DER MITTWOCHS-AUSGABE DER GZ VERÖFFENTLICHEN WIR EINE SONDERSEITE ZUM THEMA (17. April).
© Foto: Rainer Lauschke
Seit Montagabend wehen wieder die beliebten Fahnen in der Geislinger Fußgängerzone. Die Künstler des Fahnenmeers sind Schüler und Schülerinnen der Uhlandschule, der Schubart-Realschule und des Michelberg-Gymnasiums. Neun weitere Fahnen haben Künstler beigesteuert, die sich beim Geislinger Kunstfrühling engagieren. Die neuen Fahnen ersetzen die bekannten Banner, die seit 2016 in der FuZo hingen. Sie sind inzwischen etwas verblasst. IN DER MITTWOCHS-AUSGABE DER GZ VERÖFFENTLICHEN WIR EINE SONDERSEITE ZUM THEMA (17. April).
© Foto: Rainer Lauschke
Seit Montagabend wehen wieder die beliebten Fahnen in der Geislinger Fußgängerzone. Die Künstler des Fahnenmeers sind Schüler und Schülerinnen der Uhlandschule, der Schubart-Realschule und des Michelberg-Gymnasiums. Neun weitere Fahnen haben Künstler beigesteuert, die sich beim Geislinger Kunstfrühling engagieren. Die neuen Fahnen ersetzen die bekannten Banner, die seit 2016 in der FuZo hingen. Sie sind inzwischen etwas verblasst. IN DER MITTWOCHS-AUSGABE DER GZ VERÖFFENTLICHEN WIR EINE SONDERSEITE ZUM THEMA (17. April).
© Foto: Rainer Lauschke
Seit Montagabend wehen wieder die beliebten Fahnen in der Geislinger Fußgängerzone. Die Künstler des Fahnenmeers sind Schüler und Schülerinnen der Uhlandschule, der Schubart-Realschule und des Michelberg-Gymnasiums. Neun weitere Fahnen haben Künstler beigesteuert, die sich beim Geislinger Kunstfrühling engagieren. Die neuen Fahnen ersetzen die bekannten Banner, die seit 2016 in der FuZo hingen. Sie sind inzwischen etwas verblasst. IN DER MITTWOCHS-AUSGABE DER GZ VERÖFFENTLICHEN WIR EINE SONDERSEITE ZUM THEMA (17. April).
© Foto: Rainer Lauschke
Seit Montagabend wehen wieder die beliebten Fahnen in der Geislinger Fußgängerzone. Die Künstler des Fahnenmeers sind Schüler und Schülerinnen der Uhlandschule, der Schubart-Realschule und des Michelberg-Gymnasiums. Neun weitere Fahnen haben Künstler beigesteuert, die sich beim Geislinger Kunstfrühling engagieren. Die neuen Fahnen ersetzen die bekannten Banner, die seit 2016 in der FuZo hingen. Sie sind inzwischen etwas verblasst. IN DER MITTWOCHS-AUSGABE DER GZ VERÖFFENTLICHEN WIR EINE SONDERSEITE ZUM THEMA (17. April).
© Foto: Rainer Lauschke
Seit Montagabend wehen wieder die beliebten Fahnen in der Geislinger Fußgängerzone. Die Künstler des Fahnenmeers sind Schüler und Schülerinnen der Uhlandschule, der Schubart-Realschule und des Michelberg-Gymnasiums. Neun weitere Fahnen haben Künstler beigesteuert, die sich beim Geislinger Kunstfrühling engagieren. Die neuen Fahnen ersetzen die bekannten Banner, die seit 2016 in der FuZo hingen. Sie sind inzwischen etwas verblasst. IN DER MITTWOCHS-AUSGABE DER GZ VERÖFFENTLICHEN WIR EINE SONDERSEITE ZUM THEMA (17. April).
© Foto: Rainer Lauschke
Seit Montagabend wehen wieder die beliebten Fahnen in der Geislinger Fußgängerzone. Die Künstler des Fahnenmeers sind Schüler und Schülerinnen der Uhlandschule, der Schubart-Realschule und des Michelberg-Gymnasiums. Neun weitere Fahnen haben Künstler beigesteuert, die sich beim Geislinger Kunstfrühling engagieren. Die neuen Fahnen ersetzen die bekannten Banner, die seit 2016 in der FuZo hingen. Sie sind inzwischen etwas verblasst. IN DER MITTWOCHS-AUSGABE DER GZ VERÖFFENTLICHEN WIR EINE SONDERSEITE ZUM THEMA (17. April).
© Foto: Rainer Lauschke
Geislingen / 16. April 2019, 16:22 Uhr