In Böhmenkirch wurde am Freitag die erste Infektion mit dem Coronavirus bekannt. Dies teilte Böhmenkirchs Bürgermeister Matthias Nägele gegenüber der GZ mit. „Bei einem weiteren Fall besteht der Verdacht einer Corona-Infektion“, erklärt der Schultes. Beide sind demnach Schülerinnen des Rechberg-Gymnasium in Donzdorf, das derzeit aufgrund von Corona geschlossen ist. Es wird laut Nägele vermutet, dass die Mädchen sich bei einem Lehrer angesteckt haben.

Kreis Göppingen

Erster Corona-Fall in Böhmenkirch: Quarantäne angeordnet

Bei beiden Personen sei die häusliche Quarantäne angeordnet worden. Beim bestätigten Fall werden nun die Infektionsketten durch das Gesundheitsamt nachvollzogen, berichtete Nägele weiter. Aufgrund der Sozialkontakte sei damit zu rechnen, dass es Folgeansteckungen im Familien- und Freundeskreis gibt.

Matthias Nägele: „Sozialkontakte einschränken“

Nägele appelliert an die Bürger, besonnen zu reagieren: „Zur Verlangsamung der Corona-Infektionen kann jeder beitragen, indem die Sozialkontakte zu Freunden, Bekannten, in den Vereinen, aber auch zur eigenen Familie stark eingeschränkt werden. Dies ist für jeden von uns ein unangenehmer und schwieriger Schritt, jedoch unerlässlich um die Ausbreitung zu bremsen.“ Insbesondere sollte sich jeder überlegen, ob Kontakte zu gefährdeten Personen unbedingt notwendig seien, betont Nägele.

Zahl der Corona-Infektionen im Kreis Göppingen steigt

Die Ansteckungen mit Covid-19 häufen sich, im Kreis Göppingen gab das Gesundheitsamt am Freitag weitere Corona-Fälle bekannt.