Erst zum zweiten Mal zeigt Christian Mack seine aufwendigen Arbeiten in der Öffentlichkeit. Im „Baumeisterhaus“, dem großen Leerstandsgebäude in der Geislinger Fußgängerzone (Hauptstraße 20) stellt der Künstler, Juniorchef der Firma Mack im Klettgau, 19 großformatige Fotoarbeiten in Form von LED-Leuchttafeln aus. „Tiefenlichtbilder“ nennt sie der Ausstellungsmacher Hermann Dölger, der diese Schau initiiert und organisiert hat. Zudem sind informelle Malereien und eine Videoprojektion des Künstlers zu sehen, der alle 800 Quadratmeter des ehemaligen Kaufhauses großzügig bespielt.

Die Ausstellung wird am Freitag um 19 Uhr eröffnet und ist an den kommenden drei Wochenenden Freitag bis Sonntag jeweils 17 bis 21 Uhr zu sehen.

Mehr zum Thema lesen Sie am Freitag in der GEISLINGER ZEITUNG und im ePaper.