Musik Chöre schallen durch Erlöserkirche

Amstetten / SWP 17.01.2018

Einen besonderen Hörgenuss verspricht der Gesangverein Amstetten am Samstag, 20. Januar, in der katholischen Erlöserkirche in Amstetten. Die Verantwortlichen haben ein Programm mit nachweihnachtlicher Chormusik aus alter und neuer Zeit zusammengestellt. Als Mitwirkende haben sie besondere Chöre und vor allem auch Profi-Musiker eingeladen, die das Konzert bereichern und zu einer außergewöhnlichen musikalischen Darbietung beitragen sollen.

Chorleiter Christian Vogt legte bei der Programmauswahl Wert darauf, dass alle Beteiligten sich bestmöglich musikalisch entfalten können. Gleichzeitig will er dem Publikum eine unvergessliche Reise durch ein musikalisches Weihnachtsmärchen bieten, „das hoffentlich die Zeit vergessen lässt und zu einer inneren Ruhe und Einkehr führt.“

An dem Konzert wirken alle Chöre des Gesangvereins Amstetten mit:

Allegro-Kids: Der Kinderchor unter der Leitung von Michaela Peters ist eine quicklebendige Gruppe, die begeistert singt und ihre Lieder tänzerisch belebt.

Allegros: Der Gemischte Chor unter der Leitung von Monika Simon singt mit Herzblut und nimmt gerne neue Mitsänger auf.

Männerchor: In seiner Urform besteht dieser Chor, den aktuell Christian Vogt leitet, seit 1900. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde er neu gegründet.

Als Gastchöre nehmen teil:

Kirchenchor Amstetten (Leitung: Cornelia Schmid-Fink),

Gemischter Chor Suppingen: Auch dieser Chor wird geleitet von Christian Vogt. Er besteht derzeit aus 30 Sängern. Bekannt wurde er vor allem durch das Suppinger Liederbuch mit seinen „Schnitzfolgen“, was so viel bedeutet wie „Schelmenliedchen“. Der Chor kann mit ersten und zweiten Preisen bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben aufwarten.

Außerdem sind am Konzert beteiligt:

die Harfenistin Verena Meurers-Zeiser, die in Traunstein und Wien lebt; sie unterrichtet neben ihrer Konzerttätigkeit seit einigen Jahren;

der Pianist Martin Straub. Er ist in Geislingen geboren und lebt jetzt in Bad Boll; er war an verschiedenen Waldorfschulen und Gymnasien als Lehrer tätig;

der Ulmer Saxofonist Hans Werndl, der als Kind bei der renommierten Ulmer Knabenmusik, der heutigen Jungen Bläserphilharmonie Ulm, musizierte und Konzertreisen im In- und ins Ausland unternahm;

die Sopranistin Jasmin Seclaoui aus Ulm. Sie studierte Gesang an der Musikhochschule Stuttgart und sang mehrere Hauptrollen in Opern. Sie konzertierte als Sängerin in den großen Konzertsälen und Kirchen Süddeutschlands und im benachbarten Ausland. Sie unterrichtet seit vielen Jahren und war Stimmbildnerin bei den „Ulmer Spatzen“.

Die Gesamtleitung hat Christian Vogt inne. Er wurde 1979 in München geboren und wuchs in Ulm auf. Als Kind sang er bei den „Ulmer Spatzen“. Er studierte auf dem Waldorflehrerseminar an der Freien Hochschule Stuttgart. Seit 1994 leitet er Gesangvereine, Schul- und Kammerchöre und gewann mit seinen Chören mehrere Preise bei nationalen und internationalen Chorwettbewerben. Seit 2001 ist er als Musiklehrer an unterschiedlichen Waldorf­schulen tätig, seit 2013 ist er Chorleiter des Amstetter Männerchors.

Info Beginn ist um 19.30 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es bei der Buchhandlung Ziegler in Geislingen und der Postagentur Wolfahrt in Amstetten.

Mitwirkende

 

Kartenverlosung für das Amstetter Konzert

Die GEISLINGER ZEITUNG verlost heute fünf Karten für das „Nachweihnachtliche Chorkonzert“ am Samstag in der Amstetter Erlöserkirche. Wer sein Glück versuchen möchte, sollte ab 9.30 Uhr unter der ☎ (07331) 2 02 59 anrufen. Ausnahmsweise müssen die Karten in der GZ-Redaktion in der Hauptstraße 38 abgeholt werden.