Schülerbeförderung Busse fahren weiterhin zum Daimlerplatz

Geislingen / swp 09.04.2018

Die Haltestelle Daimlerplatz in Geislingen werde auch im kommenden Jahr zu Schulbeginn von den Schulbussen direkt angefahren. Dies teilte die Geislinger CDU-Landtagsabgeordnete Nicole Razavi mit. Genutzt wird diese Haltestelle vorwiegend von Schülern des Geislinger Michelberg-Gymnasiums und der Schubart-Realschule.

Der Göppinger Landrat Edgar Wolff habe ihr bestätigt, ein Kompromiss sei gefunden, der diese Lösung möglich mache und dennoch die Attraktivität des neuen Nahverkehrsplans aufrechterhalte, heißt es in einer Mitteilung von Razavi. Nach Beschwerden von Eltern der Schüler gegen einen möglichen Wegfall der Haltestelle Daimlerplatz hatte die CDU-Landtagsabgeordnete den Landrat in einem Schreiben um eine Prüfung der Beibehaltung gebeten.

Vier Busse der Linien 55, 56 und 31 werden nun künftig zur ersten Schulstunde das Michelberg-Gymnasium anfahren. „Mit dem neuen Konzept soll auch das Thema der überfüllten Busse gelöst sein“, so Razavi weiter. Ein gestaffeltes Bedienungssystem gewährleiste die Beförderung aller aus dem Oberen Filstal bis zur Haltestelle Daimlerplatz.

 „Die Neuauflage eines Nahverkehrsplans ist unter Berücksichtigung aller beteiligten Schnittstellen und Fahrgastgruppen eine große Herausforderung. Einerseits sollen mit attraktiven Fahrplänen neue Fahrgäste gewonnen werden. Andererseits muss gerade im sensiblen Bereich des Schülerverkehrs das Thema Verkehrssicherheit eine herausgehobene Rolle spielen. Ich freue mich sehr, dass nun eine für alle Seiten zufriedenstellende Lösung gefunden ist“, schreibt Nicole Razavi.