Bildergalerie Bunte Luftballons für den Abendhimmel

Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Die Stäffelespredigt ist der Startschuss in die großen Ferien: Die Schüler nehmen viele bunte Luftballons mit, um sie nach der Predigt in den Abendhimmel der Fünftälerstadt aufsteigen zu lassen. Bei der Predigt in der Stadtkirche betonte OB Frank Dehmer die Bedeutung eines geeinten Europas, der evangelische Dekan Martin Elsässer stimmte das Kinderlied Bruder Jakob an, das es in 28 Sprachen gibt.
© Foto: Markus Sontheimer
Geislingen / 24. Juli 2018, 13:53 Uhr