Wirtschaft Brauerei: Übergang in neue Firma

Geislingen / Michael Rahnefeld 01.09.2017

„Es ist uns gelungen den vollständigen operativen Geschäftsbetrieb an einen Übernehmer zu veräußern. Bei diesem handelt es sich um Aitedian (Holding) International GmbH. Der Geschäftsbetrieb wird zukünftig unter der Firmierung Kaiser Brauerei GmbH geführt“, schreibt Insolvenzverwalter Tobias Sorg in einem Brief an die Kunden der Kaiser-Brauerei Geislingen/Steige W. Kumpf GmbH & Co. KG. Letzgenanntes Unternehmen befindet sich in Insolvenz und wird von Sorg verwaltet. Ihm war es gelungen für die Geislinger Traditionsbrauerei einen Investor zu finden, eben genannte Aitedian (Holding) International GmbH, deren Geschäftsführer, Guojian Jiang, aus China kommt (wir berichteten ausführlich). Geschäftsführer der neuen Kaiser-Brauerei GmbH ist Christoph Kumpf, Sohn von Hans-Friedrich Kumpf.

„Besonders freue ich mich darüber, dass die Kaiser Brauerei GmbH sämtliche Mitarbeiter der Kaiser-Brauerei übernimmt. Der Standort in Geislingen bleibt erhalten. Somit ist es gelungen, einen starken neuen Eigentümer für das traditionsreiche Familienunternehmen zu finden, mit welchem der eingeleitete Restrukturierungs- und Sanierungsprozess des Unternehmens fortgesetzt werden kann“, heißt es weiter im Schreiben von Sorg. Der Insolvenzverwalter fordert alle Brauereikunden auf, Lieferungen und Leistungen, die ab heute erfolgen, bereits der neu gegründeten Gesellschaft zu berechnen. Alles davor, geht an die Insolvenzschuldnerin.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel