Geislingen Bei fetziger Musik heftig geschwitzt

Geislingen / VANESSA MATH FRANZISKA DUNKENBERGER JESSICA ULMER 05.07.2012
Ganz schön ins Schwitzen sind die 16 Schülerinnen der Geislinger Emil-von-Behring-Schule gekommen. Im Rahmen des Projekts "Zeitung in der Schule" hat die Klasse BEJ1 das Sportstudio "Arabesque" besucht.

Im Rahmen des Zisch-Projekts gingen wir, 16 Schülerinnen des Berufseinstiegsjahres (BEJ 1) der Emil-von-Behring- Schule Geislingen, mit unseren Lehrerinnen Frau Bühler und Frau Fink ins Sportstudio "Arabesque". Dort angekommen, wurden wir zunächst herzlich von Kerstin Rausch, der Besitzerin des Sportstudios, begrüßt.

Nach dem Umkleiden durften wir dann in den Gruppen-Trainingsraum. Dort bekamen wir viele interessante Informationen zu den Kursen und Angeboten in Fitness, Bewegung und Tanz. Kerstin Rausch berichtete uns davon, dass sie sich ihren Traum von der Selbstständigkeit durch die Eröffnung des eigenen Sportstudios vor neun Jahren verwirklicht habe.

Nach ihren Ausführungen fingen wir bei fetziger Musik an, mit einem Ball, einer Matte und einem Stepper in den Kurs "Bauch-Oberschenkel-Po" reinzuschnuppern. 20 Minuten Training reichten aus, und die halbe Klasse war erschöpft. Normalerweise dauert dieser Kurs zwischen 45 und 60 Minuten.

Nach dem Aufräumen und Ausruhen wechselten wir in den Trainingsraum. Dort durften wir verschiedene Trainingsgeräte wie Ergometer, Laufband, Crosstrainer, Wave ausprobieren, die allesamt als Ausdauergeräte gelten. Kerstin Rausch zeigte uns noch andere Trainingsgeräte und erklärte, wie das Power Plate funktioniert, das pro Minute 3000 mal die Muskeln kontrahiert und dabei bis zu 97 Prozent aller Muskeln trainiert. Außerdem wurden uns noch andere Kräftigungsgeräte und die Rollen- und Bandmassage gezeigt.

Wir interessierten uns auch für die Kosten. Bis 16 Jahre kostet eine Mitgliedschaft im Sportstudio pro Monat 29 Euro und für Auszubildende je nach Vertrag 40 Euro. Ohne Vertragsbindung kostet eine 10-er Karte 99 Euro. Diese Karten für Kurse werden in der Regel von den Krankenkassen zu 80 bis 100 Prozent erstattet. Manche Krankenkassen zahlen einen Kurs pro Jahr komplett, andere sogar zwei oder mehrere Kurse anteilmäßig.

Kerstin Rausch ist zusätzlich noch Ernährungsberaterin und arbeitet mit dem PEP-Institut zusammen. Dort werden spezielle Ernährungspläne erstellt. Die Kosten belaufen sich auf 49 Euro für sechs Wochen einschließlich Bewegungstraining.

Es war ein interessanter Tag. Einige Schülerinnen der Klasse würden gerne dort öfters trainieren, wenn sie sich den Beitrag leisten könnten. . .