Kreis Göppingen Bei der Kreistagswahl treten 429 Bewerber an

Kreis Göppingen / SWP 04.04.2014
Der Kreiswahlausschuss lässt 56 Wahlvorschläge zur Kreistagswahl zu. Insgesamt treten 429 Bewerber an, heißt es in einer Mitteilung des Landratsamtes.

Der Kreiswahlausschuss hat am Donnerstag in öffentlicher Sitzung alle 56 eingereichten Wahlvorschläge zur Kreistagswahl am 25. Mai 2014 zugelassen. Kein Wahlvorschlag wurde zurückgewiesen. Lediglich in einem Fall wurde ein Bewerber gestrichen, da die erforderliche Zustimmungserklärung nicht vorlag, teilt das Landratsamt mit.

Neben den bislang im Kreistag vertretenen Parteien und Wählervereinigungen haben zwei weitere Parteien Wahlvorschläge eingereicht, jedoch nicht in allen Wahlkreisen. Somit haben die Wähler bei der Kreistagswahl folgende Wahlmöglichkeit im Landkreis Göppingen:

CDU - in allen Wahlkreisen

Freie Wähler - in allen Wahlkreisen

SPD - in allen Wahlkreisen

FDP - in allen Wahlkreisen

Bündnis 90 / Die Grünen - in allen Wahlkreisen

Piraten - im Wahlkreis Göppingen

Die Linke - in den Wahlkreisen Göppingen, Geislingen, Eislingen, Süßen und Deggingen.

Mit der Zulassung der Wahlvorschläge wurden auch die Angaben verbindlich festgelegt, mit denen die einzelnen Bewerber auf den Stimmzettelfahnen erscheinen. Die zugelassenen Wahlvorschläge werden in der Kalenderwoche 15 öffentlich bekannt gemacht.

Von den insgesamt 429 Bewerbern sind 130 Frauen, was einem Anteil von 30,3 Prozent entspricht. Bei der vorangegangenen Kreistagswahl lag dieser Anteil noch bei 26,6 Prozent. Bei einigen Wahlvorschlägen wurde die mögliche Bewerberzahl nicht vollständig ausgeschöpft. Insgesamt wären bis zu 496 Bewerber in den 56 Wahlvorschlägen möglich gewesen, heißt es in der Mitteilung aus dem Landratsamt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel